Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Janina Dyba, Dipl. Psych.

Ausbildung

  • 2016 - 2019 Promotion zum Dr.phil. an der Ruhr Universität Bochum, Fakultät für Psychologie (Titel der Dissertation: "Methamphetamine-involved families in Germany: Parenting, children and approaches to support")
  • 2006 - 2012 Diplomstudium der Psychologie, Universität zu Köln (Titel der Abschlussarbeit: "Bindungsstile, Internetnutzung und Internetsucht")

Berufspraxis

  • seit 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Sucht- und Präventionsforschung an der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Köln
  • 2013 – 2014 Psychologin in einer Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erziehungsberechtigte
  • 2010 – 2012 Studentische Mitarbeiterin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Spezialambulanz für Autismus-Spektrum-Störungen, Universitätsklinik Köln

Weiterbildungen

  • 2014 -2015 Systemische Basiskompetenzen, IF Weinheim
  • 2014 Zertifizierte Marte-Meo-Therapeutin
  • Konzepte und Methoden empirischer Forschung, M.Sc. Suchthilfe/Suchttherapie, Kath. Hochschule NRW, Abt. Köln (seit 2019)
  • Forschungsprozess und Forschungsdesigns: Von der Forschungsidee zur Forschungspraxis, M.Sc. Suchthilfe/Suchttherapie, Kath. Hochschule NRW, Abt. Köln (seit 2019)
  • Psychologie in der Hebammenkunde, B.Sc. Midwifery, Kath. Hochschule NRW Abt. Köln (2014-2019)

Forschungsschwerpunkte und -interessen

  • Sucht- und Präventionsforschung
  • Sucht und Familie
  • Kinder drogenabhängiger Eltern
  • Bindungsforschung

Mitarbeit in folgenden Projekten des DISuP

  • "SHIFT Plus - Weiterentwicklung und Evaluation des Sucht-Hilfe-Familien- trainings für drogenabhängige Eltern" gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit (2018-2021)
  • "Entwicklung eines psychoedukativen Präventionsprogramms für Kinder und Jugendliche suchtkranker Eltern in Entzugsbehandlung (PEPE-Kids)" gefördert durch den Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (2018-2021)
  • "Crystal Meth und Familie II -Konzeption und Evaluation einer Intervention für methaphetaminabhängige Eltern zur Förderung der Familienresilienz und Erziehungskompetenz" gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (2016-2018)
  • "KidKit networks Evaluation"  gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (2017-2018)
  • "Crystal Meth und Familie - Zur Analyse der Lebenssituation und des Hilfebedarfs betroffener Kinder", gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (2014-2015)

Veröffentlichungen

  • Dyba, J., Moesgen, D., Grimmig, L., Koehler, T. & Klein, M. (submitted). Kurzzeiteffekte und Akzeptanz einer Intervention für drogenabhängige Eltern: Das „SHIFT PLUS“ Elterntraining. Suchttherapie.
  • Deimel D., Köhler, T., Dyba, J., Graf, N. & Firk, C. (under review). Mental health of Covid-19 risk groups during the first Covid-19 lockdown in Germany: a cross-sectional study. BMC Public Health.
  • Dyba, J., Moesgen, D., Grimmig, L. & Klein, M. (under revision). Parental distress and parenting in mothers and fathers with illicit substance use in Germany.
  • Klein, M., Moesgen, D. & Dyba, J. (2019). SHIFT – Ein Elterntraining für drogenabhängige Mütter und Väter mit Kindern zwischen 0 und 8 Jahren. Göttingen: Hogrefe.
  • Moesgen, D., Ise, K., Dyba, J. & Klein, M. (2019). Evaluation of the mindfulness-augmented “Trampoline” programme – a German prevention programme for children from substance-involved families tested in a cluster-randomised trial. BMC Public Health, 1-9. doi: 10.1186/s12889-019-6875-1
  • Dyba, J., Moesgen, D., Klein, M., Pels, F. & Leyendecker, B. (2019). Evaluation of a family-oriented parenting intervention for methamphetamine-involved mothers and fathers - The SHIFT Parent Training.  Addictive Behaviors Reports, 9, 1-9. doi: 10.1016/j.abrep.2019.100173
  • Dyba, J., Moesgen, D., Klein, M. & Leyendecker, B. (2019). Methamphetamine use in German families: Parental substance use, parent - child interaction and risks for children involved. Substance Use and Misuse, 1-9.  doi:10.1080/10826084.2018.1528459
  • Dyba, J, Klein, M & Moesgen, D. (2018). Methamphetaminabhängigkeit und Elternschaft. NeuroTransmitter, 29 (11), 30-34. doi:10.1007/s15016-018-6570-y
  • Dyba, J., Moesgen, D., Klein, M. & Leyendecker, B. (2018). Mothers and fathers in treatment for methamphetamine addiction –Parenting, parental stress, and children at risk. Child and Family Social Work. doi:10.1111/cfs.12587
  • Dyba, J., Klein, M. & Moesgen, D. (2018).  Crystal Meth in der Schwangerschaft - Auswirkungen auf die Kindesentwicklung und die Bedeutung für Pflege- und Betreuungspersonen. PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe, 32(2), 11-14.
  • Dyba, J., Klein, M. & Wetzel, W. (2017). Elternschaft, Partnerschaft und familiäre Konstellationen bei Methamphetaminkonsumierenden - Eine Analyse der Beratungsdokumentation in der ambulanten Suchthilfe. Suchttherapie, 18 (02), 73-78. 
  • Mühlig, S., Dirks, H., Dyba, J., Klein, M., Paulick, J., Scherbaum, N., Siedentopf, J.P. (2016). Besondere Situationen. In Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (Hrsg.), S3-Leitlinie Methamphetamin-bezogene Störungen (S.117-139). Berlin: Springer.
  • Moesgen D., Klein, M. & Dyba, J. (2017). Abhängigkeitserkrankungen und Elternschaft – Herausforderungen und Möglichkeiten der Hilfe. Suchttherapie, 18 (02), 65-72.
  • Moesgen, D., Dyba, J. & Klein, M. (2017). Methamphetaminabhängigkeit und Elternschaft – Herausforderungen und Hilfen. In: H. Stöver, A. Dichtl & N. Graf (Hrsg.). Crystal Meth. Prävention, Beratung und Behandlung. Frankfurt a.M.: Fachhochschulverlag.
  • Eichenberg, C., Dyba, J. & Schott, M. (2017). Bindungsstile, Internetnutzung und Internetsucht. Psychiatrische Praxis; 44 (1), 41-46.
  • Klein, M. & Dyba, J. (2016). Crystal-Meth Konsum der Eltern lässt deren Kinder leiden. Neue Caritas, 10, S. 9-13.

Vorträge

  • Dyba, J., Klein, M., & Moesgen, D. (2020). Interventionsprogramme zu Elternschaft und Drogenabhängigkeit - SHIFT und SHIFT+. Digitaler Vortrag am Zentralinstitut für seelische Gesundheit am 24.03.2020 in Mannheim.
  • Deimel, D., Schecke, H., Köhler, T., Sander, D., Dyba, J., Dichtl, A. (2019). Substanzkonsum bei Männern, die Sex mit Männern haben. Erste Ergebnisse des German Chemsex Survey. Vortrag auf dem 12. Deutschen Suchtkongress am 16.09.2019 in Mainz
  • Moesgen, D., Dyba, J. & Klein, M. (2019). SHIFT parent training - an intervention for mothers and fathers using methamphetamine. Vortrag auf der “It Takes a Village” International Conference 2019, Oslo, Norwegen am 15.05.2019.
  • Moesgen, D., Dyba, J. & Klein, M. (2018). SHIFT-Elterntraining – Eine Intervention für methamphetaminabhängige Mütter und Väter mit Kindern im Alter zwischen 0 und 8 Jahren. Ergebnisse einer randomisiert-kontrollierten Studie. Vortrag auf dem DGPPN-Kongress 2018, Berlin am 30.11.2018.
  • Moesgen, D., Dyba, J. & Klein, M. (2018). SHIFT parent training - an intervention for mothers and fathers using methamphetamine. Vortrag auf der AFINet Conference, Newcastle upon Tyne, Vereinigtes Königreich am 10.11.2018.
  • Moesgen, D., Dyba, J. & Klein, M. (2018). Praxisforum. Das SHIFT-Elterntraining. Vortrag auf dem 13. Fachtag des Suchthilfezentrums für Mutter und Kind, Trockenborn-Wolfersdorf.
  • Wieland, N., Dyba, J., Moesgen, D. & Klein, M. (2018). Crystal Meth und Familie. Ergebnisse der Forschungsprojekte CM I und CM II. Vortrag auf dem 13. Fachtag des Suchthilfezentrums für Mutter und Kind, Trockenborn-Wolfersdorf am 24.10.2018. 
  • Dyba, J., Klein, M. & Moesgen, D. (2018). Metamphetaminabhängige Eltern: Problemlagen und Konsequenzen. Vortrag auf dem 11. Deutschen Suchtkongress am 18.09.2018.
  • Dyba, J., Klein, M. & Moesgen, D. (2018). SHIFT Elterntraining- Konzeption und Evaluation einer Intervention für methamphetamin- abhängige Eltern. Vortrag auf den Tübinger Suchttherapietagen am 11.04.2018.
  • Dyba, J., Klein, M. & Moesgen D. (2017). Dysfunctional parenting behavior and parental role strain in methamphetamine-using men and women. Vortrag auf dem WPA XVII World Congress of Psychiatry, Berlin am 10.10.2017.
  • Moesgen, D., Klein, M. & Dyba, J. (2017). Parenting interventions for mothers and fathers using methamphetamines and other substances. Vortrag auf dem WPA XVII World Congress of Psychiatry, Berlin am 10.10.2017.
  • Klein, M., Moesgen, D. & Dyba, J. (2017). Psychosocial living circumstances of methamphetamine-involved families. Vortrag auf dem WPA XVII World Congress of Psychiatry, Berlin am 10.10.2017.   
  • Dyba, J., Klein, M. & Moesgen D. (2017). Parenting stress and familial coping in the context of parental methamphetamine use. Vortrag auf der Lisbon Addictions Conference am 26.10.2017.
  • Moesgen, D., Klein, M. & Dyba, J. (2017). SHIFT – A parenting intervention for methamphetamine abusing mothers and fathers. Vortrag auf der Lisbon Addictions Conference am 26.10.2017.
  • Dyba, J., Moesgen, D. & Klein, M. (2016). Crystal Meth & Familie - Zu den Auswirkungen elterlichen Konsums auf mitbetroffene Kinder. Vortrag auf dem Fachtag „Was macht Crystal mit unseren Kindern?“, Chemnitz am 09.12.2016.
  • Dyba, J., Klein, M. & Moesgen, D. (2016). Die Situation methamphetaminabhängiger Eltern und ihrer Kinder - Ergebnisse qualitativer Elternbefragungen. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress, Berlin am 06.09.2016.
  • Moesgen, D., Dyba, J. & Klein, M. (2016) Konzeption einer Intervention für methamphetaminabhängige Eltern zur Förderung der Familienresilienz und Elternkompetenz – Ergebnisse der Manualentwicklung. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress 2016, Berlin am 06.09.2016.
  • Dyba, J., Moesgen, D. & Klein, M. (2015). Die familiäre Situation Methamphetaminabhängiger und ihrer Kinder - Eine Bestandsaufnahme in sächsischen Suchtberatungsstellen. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress, Hamburg am 17.09.2015.
  • Klein, M., Dyba, J. & Moesgen, D. (2015). Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen methamphetaminabhängiger Eltern in Deutschland - Daten aus der Suchthilfe in Sachsen. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress, Hamburg am 17.09.2015.
  • Klein, M., Dyba, J. & Moesgen, D. (2015). Crystal Meth and the Family - An Analyses of the Living Circumstances and Needs of Help. Vortrag auf der Lisbon Addictions Conference, Lissabon am 24.09.2015.
  • Dyba, J. & Eichenberg, C. (2013). Bindungsstile, Internetnutzung und Internetsucht. Stipendiatin der DKPM, Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Heidelberg am 08.03.2013.

Dr. Janina Dyba

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Köln
Zum Header springen