Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Prof. Dr. Georg Albers

Ausbildung

  • Studium der Sozialpädagogik an der Kath. Fachhochschule NW, Abteilung Münster, Abschluss 1989
  • Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Kommunikationswissenschaft an der Westf. Wilhelms-Universität Münster, Promotion in Politikwissenschaft zu einem konflikttheoretischem Thema in 1999
  • Ausbildung zum Berater für Organisations- und Personalentwicklung am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik ISS / Frankfurt/Main, Zertifizierung in 2002
  • Ausbildung zum Mediator bei immedio/Paritätische Akademie 2008-2009, Zertifizierung 2009

Beruflicher Werdegang

  • Nebenamtl. Referent an der Bundesstelle der Kath. Jungen Gemeinde KJG 1988-89
  • Diözesanvorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend BDKJ Münster 1990-92
  • Pädagogischer Mitarbeiter des Bildungswerks Forum, Münster 1990-1995
  • Mitarbeiter in Organisationsentwicklungs-Projekten 1995-1999
  • Mitarbeit am Johns Hopkins International Comparative Third Sector Project 1998-99
  • Wiss. Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Westf. Wilhelms-Universität Münster 1999
  • Wiss. Mitarbeiter am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik ISS Frankfurt/Main 1999-2001
  • Politische und ökonomische Grundlagen der Sozialen Arbeit/Heilpädagogik
  • Theorien und Konzepte der Sozialen Arbeit

Im Sommersemester 2010

  • Arbeit mit Gruppen
  • Begleitseminar Bachelor-Thesis
  • Internationalität/Interkulturalität (Auslandgruppe)
  • Konfliktbearbeitung in der Sozialen Arbeit
  • Stadtpolitik
  • Vertiefung theorie- bzw. forschungsbezogener Perspektiven
  • Welfare Mix and Social Work Structures
  • Welfare Mix und Organisationsstrukturen
  • Konfliktmanagement
  • Soziale Arbeit und Dritter Sektor
  • Zivilgesellschaft
  • Europäisierung der Sozialen Arbeit
  • Erlebnispädagogik
  • Gemeinwesenarbeit

Projekte (Auswahl)

  • Erfolgsbedingungen von Gemeinwesenmediation, 2007, Forschungsprojekt, Finanzierung: Hochschuleigene Mittel
  • Capacity Building in Conflict Prevention, seit 2010, Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit Partnern aus Armenien und Aserbeidschan, Finanzierung: Deutsche Akademischer Auslandsdienst (DAAD)

Publikationen

  • „Ethno-soziale Konflikte in Deuschland.“ In: IZA. Fachzeitschrift für Migration und soziale Arbeit. Nr.3/4, 2000, S. 24-29.
  • „Konflikttheorien.“ In: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (Hrsg.): Produkt: Frieden. Bonn 2000.
  • „Nonprofit-Organisationen und Zivilgesellschaft. In: Annette Zimmer /Eckhard Priller (Hrsg.): Der deutsche Nonprofit Sektor im gesellschaftlichen Wandel. Münsteraner Diskussionspapiere zum Nonprofit-Sektor. Münster 2000, S. 85-100.
  • „Staat und Dritter Sektor in Deutschland. In: Socius. Deutsch-polnische Zeitschrift für Sozialarbeit und Sozialpolitik. Nr. 10, Mai 2000, S. 60-66.
  • „Zivile Bearbeitung ethno-sozialer Konflikte. Möglichkeiten und Grenzen konsensorientierter Interventionsverfahren. Frankfurt/Main 2000.
  • „Erfolg in der Gemeinwesenmediation? Ein (zivilgesellschaftlicher) Blick durch die Brille der Organisationssoziologie.“ In: Spektrum der Mediation Nr. 33, Nr. 1, 2009, S. 10-13
  • “Conflict and Conflict Management. An Introduction into the Basic Ideas and Insights of Civilian Conflict Resolution.” In: Marian Nowak / Ewa Domagała - Zysk (Eds.).
  • European social work - state of the art and future challenges. Lublin: 2009 (forthcoming)
  • „Regeln, entscheiden, vertreten. Dimensionen von Politik und Sozialer Arbeit.“ In: Heinrich Greving / Wolfgang M. Heffels (Hrsg.): Pädagogik und Soziale Arbeit. Kernkompetenzen zentraler Aufgeben. Bad Heilbrunn 2009, S. 111-130.
  • „Nonprofit-/Nongovernmental-Organisationen (NPO/NGO)“ In: Beck, I./Greving, H. (Hrsg.); Gemeindeorientierte pädagogische Dienstleistungen. Behinderung, Bildung, Partizipation. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik, Band 6; Kohlhammer-Verlag, Stuttgart, 2010 (im Erscheinen).
  • „Konflikt und Nonprofit-Organsiationen: Zur Zivilgesellschaftlichkeit von Gemeinwesenmediation“. In: Andreas Schulz (Hrsg.): Nonprofit-Organisationen zwischen Ökonomisierung und Zivilgesellschaftlichkeit. Berlin 2010 (im Erscheinen).

Präsentationen / Vorträge (Auswahl)

  • „Konfliktmanagement in der Sozialen Arbeit“. Vortrag beim Bundeskongress Soziale Arbeit in Münster;  23.09. 2005
  • „Making Civil Society work – Contributions of Social Service Delivery Systems for an Inclusive Society“. Presentation at the First European Spring Academy, Münster,
  • 27.03. 2006
  • “Erfolgsbedingungen von Gemeinwesenmediation.” Vortrag bei der Europäischen Mediationskonferenz, Wien, Östereich, 28.09.2007
  • „Conflict Resolution and Conflict Management for Social Professions”. Presentation / Workshop at the European Spring Academy 2008, Lublin, Poland, 30.03. – 12.04. 2008
  • “Nonprofit-Organisations as Civil Society Actors”. Presentation /Workshop at the European Autumn Academy 2008, Lublin, Poland, 15. – 20. 11. 2008
  • „Konfliktbearbeitung im sozialen Nahraum“. Referat beim Runden Tisch Hiltrup des AK Jugend, Münster, 19.11.08
  • „Zivilgesellschaftlichkeit von Gemeinwesenmediation“. Vortrag beim Arbeitskreis Nonprofit-Organisationen (AKNPO), Frankfurt/Main 24.04.2009
  • „Gewalt und Mobbing aus konflikttheoretischer Sicht“. Impulsvortrag beim Fachtag InfoForum-Kinder& Familien bei SeHT, Münster, 13.03.2010
  • “Conflict and Nonprofit-Organisations: Civil Society Options of Community Mediation Organisations”. Presentation at the Conference of the International Society for Third Sector Research (ISTR), Kadir Has University Istanbul, Turkey, July 8th 2010
  • „Perspektiven sozialräumlicher Flüchtlingsarbeit“. Vortrag bei der Arbeits- und Informationstagung der Caritas Fachdienste für Integration und Migration in der Arbeit mit Flüchtlingen, Münster, 21.06.2010
  • “Conflict Resolution. An Introduction in the Basic Ideas of  Constructive Conflict Mangement Approaches”. Maltepe University, Department of Psychology, Istanbul, Turkey, October 2010
  • Auslandsbeauftragter
  • Koordinator für das Fach "Techniken beruflichen Handelns"
  • Vorsitzender des Vereins zur Förderung politischer Bildung und Friedenserziehung
  • Mitglied im Arbeitskreis Non-Profit-Organisation (AKNPO)

Prof. Dr. Georg Albers

Professor für Soziale Abeit Münster, Sozialwesen
Zum Header springen