Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Stellenangebote

Unsere Stellenangebote decken das ganze Spektrum an Beschäftigungsmöglichkeiten innerhalb einer Hochschule ab. Sie streben eine Professur oder Tätigkeit in der Lehre an? Sie suchen den Karriereeinstieg als Wissenschaftliche Mitarbeit_in? Oder liegen Ihre Kompetenzen im weiten Feld der inhaltlichen, organisatorischen oder technischen Weiterentwicklung von Hochschule und Verwaltung? Auch für Studierende haben wir Stellenangebote. Schauen Sie sich um!

Professuren und Lehrkräfte für besondere Aufgaben

Wir haben interessante Angebote in Lehre und Forschung für Sie.

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen

Unser Angebot für Ihre Mitarbeit in Forschung und Qualifizierung.

Beschäftigte in Technik und Verwaltung

Eine Vielfalt an Aufgaben erwartet Sie in der Hochschulverwaltung.

Wissenschaftliche und Studentische Hilfskräfte

Auch für Student_innen mit und ohne ersten Hochschulabschluss haben wir Jobs zu bieten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Katholischen Fachhochschule gGmbH als potenzielle Arbeitgeberin. Für uns ist der vertrauensvolle Umgang mit personenbezogenen Daten von Bewerber_innen sehr wichtig. Bevor Sie Ihre Daten auf unserem Online-Bewerbungsportal eingeben, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung sorgfältig zu lesen. Hier erfahren Sie, zu welchen Zwecken wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen, verarbeiten und welche Rechte Ihnen als Betroffene_r der Datenverarbeitung zustehen. Eine Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften, insbesondere des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG).

I. Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

Katholische Fachhochschule gGmbH
Geschäftsführer: Bernward Robrecht
Wörthstraße 10
50668 Köln
Telefon: 0221/7757-0
E-Mail: kanzler(at)katho-nrw.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Katholische Fachhochschule gGmbH
Dominik Schneider
Wörthstraße 10
50668 Köln
Telefon: +49 (0)221 7757-503
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)katho-nrw.de
 

II. Von uns erhobene Daten im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens, Datenquellen

1. Bewerbungsdaten

Mit dem Online-Bewerbungsportal bieten wir Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben. Neben der manuellen Dateneingabe im Bewerbungsformular besteht die Möglichkeit des Hochladens von Dokumenten (z.B. Anschreiben, Zeugnisse etc.). Die Angaben, die wir zwingend von Ihnen benötigen, sind im Bewerbungsformular als Pflichtangaben gekennzeichnet (z.B. Anrede, Name, Vorname, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Nationalität, Familienstand, Ausbildung). Neben den Pflichtangaben können Sie uns natürlich weitere Angaben übermitteln, beispielsweise Angaben zu kirchlichen Referenzpersonen, Zeugnisse, Lebenslauf, Publikationsliste etc.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zu Referenzpersonen (insbesondere Name, Anschrift, berufliche Position) übermitteln, haben Sie sicherzustellen, dass die Referenzpersonen dieser Übermittlung zugestimmt haben. Je nach Verlauf des Bewerbungsverfahrens werden wir unter Umständen alle oder einige der von ihnen benannten Referenzpersonen anschreiben und um ein Gutachten zu Ihrer Person bitten.

Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der Bewerbungsdaten. Ohne die Angabe der im Bewerbungsformular als Pflichtangaben gekennzeichneten Informationen werden wir Ihre Bewerbung jedoch nicht berücksichtigen können.

2. Automatisch erhobene Daten bei der Nutzung unseres Online-Bewerbungsportals

Bei dem Aufruf des Online-Bewerbungsportals werden durch den von Ihnen genutzten Internetbrowser aus technischen Gründen automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet und temporär in einem sogenannten Log-File gespeichert. Folgende Informationen werden dabei automatisch erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: die ersten 3 Ziffern der IP-Adresse Ihres Endgeräts (z.B. 192.xxx.xxx.xxx, 3 Bytes der Besucher-IP werden maskiert), das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs, der Name und die URL der abgerufenen Datei, die Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL), der von Ihnen verwendete Internetbrowser und ggfs. das Betriebssystem Ihres Endgeräts sowie der Name Ihres Access-Providers.

Auf unserem Online-Bewerbungsportal setzen wir sog. Session-Cookies ein. Cookies sind kleine Datenpakete, die bestimmte Informationen enthalten (hier: Session-ID, Session-Refresh, Download-Complete) und auf dem Endgerät des Nutzers (temporär) gespeichert werden. Die von uns eingesetzten Session-Cookies dienen dazu, Ihre im Online-Bewerbungsformular eingegebenen Daten während Ihrer Online-Sitzung temporär zu speichern, damit Sie die Daten nach einer längeren Eingabepause nicht erneut eingeben müssen. Nach Beendigung Ihrer Bearbeitung des Online-Bewerbungsformulars, spätestens aber nach 30 Minuten werden die Session-Cookies automatisch gelöscht.

III. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, Speicherdauer

1. Bewerbungsdaten

Ihre Bewerbungsdaten (einschließlich der Daten aus eingeholten Gutachten von Referenzpersonen) verarbeiten wir für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Rechtsgrundlage hierfür sind § 53 Abs. 1 KDG sowie Ihre Einwilligung gemäß § 6 Abs. 1 lit. b KDG, die Sie durch die Einreichung der Bewerbung zum Ausdruck gebracht haben, und, soweit besondere Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Angaben zu Ihrer Gesundheit, Ihrer Religion, Ihrer ethnischen Herkunft, Ihrer politischen Orientierung oder andere „sensible“ Daten) betroffen sind, Ihre Einwilligung gemäß § 11 Abs. 2 lit. a KDG. Wollen Sie eine Verarbeitung solcher besonderer Kategorien von Daten durch uns von vornherein ausschließen, empfehlen wir Ihnen, solche Angaben nicht zu übermitteln und in Ihren Unterlagen zu entfernen oder unkenntlich zu machen.

In Zusammenhang mit dem Bewerbungsprozess können sich ggf. gegenseitige Rechtsansprüche ergeben (z.B. Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist daher u.U. für die Geltendmachung von oder Verteidigung gegen solche Ansprüche erforderlich. Die Datenverarbeitung zu diesen Zwecken erfolgt auf Basis von § 6 Abs. 1 lit. g KDG zur Wahrung unserer berechtigten Interessen.

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können Ihre Daten zudem für Personalangelegenheiten im Rahmen der Beschäftigung gemäß § 53 KDG oder gemäß § 6 Abs. 1 lit. d KDG zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten verarbeitet werden.

Wir speichern Ihre Daten bei einer ablehnenden Entscheidung für bis zu sechs Monate ab Versand der Ablehnungsentscheidung, um den Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachkommen zu können. Wenn seitens der Bewerber_innen eine AGG-Klage angestrengt wird, speichern wir die Daten bis zum rechtskräftigen Abschluss des Klageverfahrens. Ist die Bewerbung erfolgreich, können die von Ihnen angegebenen Daten für Personalangelegenheiten im Rahmen Ihrer Beschäftigung weiter verwendet werden. In diesem Fall werden die Daten für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und nach dessen Beendigung spätestens nach Ablauf der für das Arbeitsverhältnis geltenden gesetzlichen Verjährungs- oder arbeitsvertraglichen Ausschlussfristen gelöscht.

E-Mail-Korrespondenz archivieren wir nach den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD). Archivierte E-Mails werden nach Ablauf von 10 Jahren automatisch gelöscht.

Anfragen zur Geltendmachung von datenschutzrechtlichen Betroffenenrechten sowie unsere Antwortschreiben werden zu Nachweiszwecken für ein Jahr gespeichert.

2. Daten aus der Nutzung des Online-Bewerbungsportals

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der unter Ziffer II. 2. genannten Daten ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG. Die. Daten werden durch uns für folgende Zwecke genutzt: Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus zu unserem Online-Bewerbungsportal, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung des Bewerbungsformulars. Hieran haben wir ein berechtigtes Interesse.

Die Daten werden nur für den Zeitraum Ihrer Bearbeitung des Online-Bewerbungsformulars gespeichert und spätestens nach 30 Minuten automatisch gelöscht.

IV. Empfänger/Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden unter Umständen ganz oder teilweise an folgende Kategorien von Empfängern weitergegeben bzw. diesen offen gelegt:

  • Personen und Stellen innerhalb der Katholischen Hochschule gGmbH, die am Bewerbungsverfahren beteiligt sind (z. B. Geschäftsführung, Dezernat für Personal und Organisation, Fachvorgesetzte, MAV, Schwerbehindertensprecher, Inklusionsbeauftragte);
  • weitere am Bewerbungsverfahren beteiligte Gremien, die teilweise auch mit externen Vertreter_innen besetzt sind: Berufungsausschuss, Berufungskommission, Beurteilungsausschuss, Personalausschuss, Verwaltungsrat;
  • Adressaten der in der Katholischen Hochschule ausgehangenen/angezeigten Ankündigungen der Probevorlesungen und Teilnehmer_innen an Probevorlesungen;
  • von uns eingesetzte Dienstleister, die uns bei unserer Geschäftstätigkeit unterstützen (insbesondere IT-Dienstleister, z.B. für die Wartung unserer IT-Systeme, für den Betrieb unserer Webseiten und des Bewerbungsportals, Rechtsberater);
  • Behörden, Gerichte (z.B. bei Streitigkeiten nach dem AGG), kirchliche Stellen (z.B. vom Bewerber angegebene Referenzpersonen).

V. Übermittlung in Drittländer

Eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.

VI. Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch gegen die Verarbeitung, Widerruf der Einwilligung

Sie haben gemäß § 17 KDG ein Recht auf Auskunft zu den von uns verarbeiteten Daten zu Ihrer Person. Sie haben unter den Voraussetzungen des § 18 KDG ein Recht auf Berichtigung unrichtiger und ggf. auf Vervollständigung unvollständiger Daten zu Ihrer Person. Auch steht Ihnen gemäß § 19 Absatz 1 KDG ein Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu, wenn einer der Löschungsgründe des § 19 Absatz 1 KDG gegeben ist, es sei denn die Verarbeitung ist gemäß § 19 Absatz 3 KDG erforderlich. Ferner haben Sie unter den Voraussetzungen des § 20 KDG das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Zudem können Sie der Datenverarbeitung widersprechen, sofern die Voraussetzungen des § 23 KDG gegeben sind.

Soweit eine Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtsmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung nach erfolgtem Widerruf gegebenenfalls nicht mehr berücksichtigen können.

VII. Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen gesetzliche Datenschutzvorschriften verstößt. Die für uns zuständige Datenschutzaufsicht erreichen Sie unter:

Katholisches Datenschutzzentrum Dortmund
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 138 985 -0
E-Mail: info(at)kdsz.de

Zum Header springen