Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Angebote für die Praxis – Fachbereich Gesundheitswesen (Köln)

Die Bachelor- und Masterstudiengänge im Pflegemanagement und in der Pflegepädagogik beinhalten begleitete Praxisphasen im Arbeitsfeld.

Informationen zu Praxisphasen in den Studiengängen

Das manageriell-praktische Studium im Studiengang "Pflegemanagement" dient dem Ziel, Studierende auf der Grundlage der im Studienprozess erworbenen Kenntnisse in das Arbeitsfeld der Leitung von Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen einzuführen und zu einer selbständigen Übernahme von Aufgaben zu befähigen. Hierzu sollen die Studierenden Führungskräfte der pflegerischen Betriebsleitung bei ihren täglichen Aufgaben begleiten.

Das manageriell-praktische Studium umfasst insgesamt 180 Stunden, diese 180 Arbeitsstunden unterteilen sich in 129h Kernpräsenzzeit, 39h für die Vor- und Nachbereitung des manageriell-praktischen Studiums sowie 12h für die Teilnahme an Supervisionssitzungen. Das Studium kann von den Studierenden in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens absolviert werden, welche das Praktikumsziel unterstützen. Die Betreuung der Studierenden während des manageriell-praktischen Studiums findet in der Einrichtung grundsätzlich durch den/die Praxisbetreuer/in statt. Zusätzlich werden von der Hochschule Begleitveranstaltungen angeboten.

Weitere Informationen zum Master-Studiengang Pflegemanagement (M.A.) finden Sie auf der Seite des Studiengangs.

Schulpraktische Studien in den Studiengängen Pflegepädagogik B.Sc. und M.A.

Ziel der Schulpraktischen Studien ist es, eine Verbindung zwischen wissenschaftlicher und schulischer Praxis herzustellen und die Studierenden in ihrer Entwicklung zur professionell handelnden Lehrenden zu begleiten. Es handelt sich hierbei um mehrtägige Praxisphasen in Bildungsstätten, die durch spezielle Veranstaltungen im Studienverlauf vor- und nachbereitet werden. Um den Studierenden eine bessere Integration der Praxisphasen in den Studienprozess zu ermöglichen, sind diese im Bachelorstudiengang in drei Zeitabschnitte und im Masterstudiengang in zwei Zeitabschnitte gegliedert.

Die Praxisphasen werden in einer von den Studierenden selbst gewählten Bildungseinrichtung des Gesundheitswesens abgeleistet. Dabei soll, in Begleitung durch eine_n Mentor_in, das pädagogische Handeln und die Lehrer_innenrolle beobachtet, erlebt und reflektiert werden.

Als Praxisstelle sind Bildungseinrichtungen geeignet, die Ausbildungsgänge in der Pflegeausbildung oder dem Hebammenwesen anbieten und den Studierenden eine_n Mentor_in mit (pflege-)pädagogischem Diplom- oder Masterabschluss zur Seite stellen können. Andersartige Praxisstellen bedürfen der Absprache mit der Praxisreferentin. Es besteht die Möglichkeit in der katho-internen Praxisstellendatenbank nach Einrichtungen, die sich als Praxisstelle für Studierende zur Verfügung gestellt haben, zu recherchieren. Um einen kontinuierlichen Lernprozess zu unterstützen, finden alle Praxisphasen in derselben Bildungseinrichtung statt.

Die Praxisphasen sind in den Semesterablauf integriert und finden in vorgegebenen Zeiträumen statt, die frühzeitig bekannt gegeben werden.

Anzahl der Praxistage – Bachelorstudiengang

  • 3. Semester    5 Tage
  • 4. Semester    10 Tage
  • 5. Semester    9 Tage

Anzahl der Praxistage – Masterstudiengang

  • 1. Semester    10 Tage
  • 2. Semester    15 Tage

Weitere Informationen zu den Studiengängen finden Sie auf Pflegepädagogik (B.Sc.) und Pflegepädagogik (M.A.).

Ansprechpersonen

Pflegemanagement (B.Sc. und M.A.)

Praxisbeauftragter

Prof. Dr. Guido Grasekamp

Dekan / Professor

Köln, Gesundheitswesen

Praxisreferent

Nils Falkowski

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Referent Pflegemangement

Köln

Pflegepädagogik (B.Sc. und M.A.)

Praxisbeauftragter

Prof. Dr. Wolfgang-Matthias Heffels

Professor

Köln, Gesundheitswesen

Praxisreferentin

Sandra Sauer

Praxisreferentin Pflegepädagogik

Köln, Gesundheitswesen

Zum Kopfbereich springen