Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Tagesveranstaltungen für praxisanleitende Personen in der Hebammenkunde

Alle Tagesveranstaltungen finden online statt.

Steckbrief

Steckbrief
Zertifikat Hochschulzertifikat
Ort

online 

Termine

09.10.2021, 23.10.2021, 06.11.2021, 13.11.2021, 02.04.2022 (jeweils von 8.15 - 15.15 Uhr)

Max. Teilnehmerzahl keine
Anmeldeschluss Jeweils 4 Wochen vor dem jeweiligen Fortbildungstag. Bitte melden Sie sich mit der Fortbildungsnummer an.
Bewerbung erforderlich?

Nein

Teilnahmegebühr

195 Euro pro Veranstaltungstag

Hintergrund

Der Bedarf an praxisanleitenden Personen in der akademischen Ausbildung von Hebammen steigt stetig. Grundsätzlich ist zur Praxisanleitung gemäß § 10 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 der Studien- und Prüfungsverordnung für Hebammen nur befähigt, wer unter anderem kontinuierliche berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich absolviert.

Zielsetzung

Die katho bietet Personen, die als Praxisanleiter_in tätig sind mit ihrer jährlich aktualisierten Fortbildungsreihe ein flexibles, qualifiziertes, evidenzbasiertes und abwechslungsreiches Themenspektrum.

Die Themenreihe richtet sich an Praxisanleiter_Innen im Bereich der Hebammenkunde und an interessierte Personen. Die Veranstaltungen sind auch für Hebammen und Pflegekräfte ohne Zusatzqualifikation offen.

Die Tagesveranstaltungen fokussieren sich auf den berufspädagogischen Bereich von Praxisanleiter_innen, ohne weitere Bereiche, wie den berufsfachlichen oder berufspolitischen Bereich zu exkludieren.

  • Veranstaltungsart: Tagesveranstaltung
  • Format: online (alle Tagesveranstaltungen finden online statt)
    • Für eine Teilnahme an der Weiterbildung im Online-Format benötigen Sie:
      • Einen PC, Notebook oder Tablet mit Webcam sowie ggf. ein Headset.
      • Eine stabile und ausreichende Internetverbindung.
      • Die Möglichkeit/Berechtigung (ggfs. des Arbeitgebers), erforderliche Programme auf dem PC oder Notebook zu installieren.
      • Die Bereitschaft und Offenheit, sich auf die Arbeit mit digitalen Formaten einzulassen.
  • Kosten: 195 Euro pro Veranstaltungstag
  • Anmeldeschluss: Jeweils 4 Wochen vor dem jeweiligen Fortbildungstag. Bitte melden Sie sich mit der Fortbildungsnummer an.
  • Curriculum: 8 Unterrichtseinheiten pro Tagesveranstaltung
  • Form: Vortrag, ggf. Workshop, Fallbesprechungen, Gruppenarbeit

Fortbildungspunkte nach § 7 Hebammenberufsverordnung NRW sind beantragt.

Fortbildungstage in 2021

3. Fortbildung 003: Verantwortliches Handeln

Datum: 09.10.2021 von 8.15 - 15.15 Uhr

Inhalt: Das „verantwortliche Handeln“ beinhaltet eine reflexive Urteilsbildung mit anschließender aufmerksamer/wacher Durchführung der Handlungsentschließung. Aber wie kann in komplexen Situationen, wo es keine eindeutige richtige Lösung gibt, eine Entscheidung so gefällt werden, dass sie mit guten Gründen vertretbar und gerechtfertigt werden kann. Folglich findet in diesem Seminar eine Hinterfragung der eigenen Wahrnehmungs- und Entscheidungspräferenzen statt. Es geht mithin darum, in Handlungssituationen Antworten zu finden, die die eigene Haltung, das fachsachliche, (mit)menschliche, ökonomische und berufsethische miteinander vereint.

Dozent: Prof. Dr. Wolfgang M. Heffels, Professor für Ethik und Erziehungswissenschaft an der katho, Abt. Köln im Fachbereich Gesundheitswesen, Dipl.-Pflegewissenschaftler; Forschungsschwerpunkt u.a.: Organisationsentwicklung, Ethik im Gesundheits- und Sozialwesen

4. Fortbildung 004: Vielfalt sexueller Identitäten im geburtshilflichen Kontext

Datum: 23.10.2021 von 8.15 - 15.15 Uhr

Inhalt: Diversität im Rahmen von Schwangerschaft, Geburt und Familie-Sein zu begleiten, bedeutet immer auch, sich mit der Kategorisierung von Geschlecht und Vorannahmen kritisch auseinander zu setzen. Die Veranstaltung möchte zum einen grundlegende Begrifflichkeiten sexueller Identitäten beleuchten und zum anderen die Konsequenzen für den berufspraktischen Kontext aufzeigen.

Dozentin: Frau Andrea Hartmann, Sexualwissenschaftlerin, M.Sc.

5. Fortbildung 005: Digitale Kommunikation

Datum: 06.11.2021 von 8.15 - 15.15 Uhr

Inhalt: Die Nutzung digitaler Kommunikationsformen gehört mittlerweile zum Alltag. Insbesondere durch die Corona-Pandemie als Ausnahmesituation musste das Digitale oftmals die unmittelbare Begegnung ersetzen. Doch langfristig stellt sich die Frage, wie eine ergänzende und gewinnbringende Integration digitaler Kommunikation und Kultur in die Hebammenarbeit aussehen kann. Jenseits einer Gegenüberstellung von „virtuellen“ und „realen“ Aspekten menschlicher Begegnung zeigt sich, dass medial vermittelte Formen menschlicher Präsenz verwoben sind mit unmittelbaren Begegnungen: Gespräche werden online fortgeführt oder angebahnt und Kurse werden als Blended-Learning konzipiert. Die Fortbildung führt in die grundlegenden Aspekte einer digitalen Kultur ein, wie z.B. Plattformen und digitale Handlungspraktiken. Dann zeigt sie Perspektiven für die medienpädagogische Gestaltung digitaler Angebote auf, die etwa in Kursen oder Beratungsprozessen umgesetzt werden können.

Dozent: Prof. Dr. Tobias Hölterhof, Professor für Erziehungswissenschaft an der katho, Abt. Köln, Fachbereich Gesundheitswesen. Seine Schwerpunkte beinhalten digitales Lehren und Lernen sowie die Gestaltung digitaler Bildungsumgebungen

6. Fortbildung 006: Praxisanleiter_innenvisite in der Hebammenkunde

Datum: 13.11.2021 von 8.15 - 15.15 Uhr

Inhalt: Die „Praxisanleitervisite (PAV)“ ist ein methodisches Verfahren in der praktischen Anleitung von Studierenden, damit diese selbsttätig eine umfassende hebammenkundliche Betreuungsleistung erfassen und gewährleisten können. Diese selbsttätige Anleitungssituation bedarf der Vorbereitung und Begleitung u.a. durch eine Hebamme, die einen systematischen Lernansatz zur umfassenden Erfassung einer Betreuungssituation mit anschließender Reflexion gestaltet. Der Ansatz des "selbstentdeckenden Lernens" bereitet den Studierenden reale Lernfreude und den Anleitenden fruchtbare und interessante Lehr-Lern-Gespräche.

Dozent: Prof. Dr. Wolfgang M. Heffels, Professor für Ethik und Erziehungswissenschaft an der katho, Abt. Köln im Fachbereich Gesundheitswesen, Dipl.-Pflegewissenschaftler; Forschungsschwerpunkt u.a.: Organisationsentwicklung, Ethik im Gesundheits- und Sozialwesen

Fortbildungstage in 2022

Fortbildung 001 2022: Interdisziplinarität

Datum: 02.04.2022 von 8.15 - 15.15 Uhr

Inhalt: In dieser Fortbildung wird es darum gehen, die verschiedenen (Rollen)erwartungen zu klären, mit denen Hebammen in ihrem Alltag als Praxisanleiter_in konfrontiert werden. Mit Bezug auf das Spannungsfeld: kreative Gestaltung - Konfliktbeziehung werden dabei folgende Fragen im Zentrum stehen: Was bedeutet es für die Hebamme und ihr Arbeiten, wenn sie eine zusätzliche, organisationale Funktion im Kreissaal übernehmen soll? Wird dieser Funktion im stressigen Alltag genügend Raum gegeben? Verändern sich für die Praxisanleiter_in die Prozesse und die Beziehungen zu den anderen Berufsgruppen?

Dozent: Prof. Dr. Guido Grasekamp, Professor für Sozial- und Pflegemanagement an der katho, Abt. Köln im Fachbereich Gesundheitswesen

Kontakt und Beratung

Kursleitung

Prof. Dr. Sabine Hartmann-Dörpinghaus

Professorin für Hebammenwissenschaft und Studiengangsleitung Köln, Gesundheitswesen

Prof. Dr. Wolfgang-Matthias Heffels

Professor Köln, Gesundheitswesen
Kursorganisation

Zentrum für Forschungsförderung und Weiterbildung
Katholische Hochschule NRW
Wörthstr. 10
50668 Köln
Tel. +49 221 7757-326
weiterbildung(at)katho-nrw.de

Zum Header springen