Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Informationspflicht nach §§ 15 ff. KDG für Kreditoren (Lieferanten) und Debitoren (Kunden)

Die erhobenen Daten werden für die ordnungsgemäße Abwicklung des Zahlungsverkehrs gemäß § 238 Abs. 1 HGB genutzt. Ebenso für die Steuererklärungen gemäß §§ 149 ff. AO sowie die Abrechnung mit dem Land NRW gemäß Finanzierungsvertrag und anderen Mittelgebern. Die Daten werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren gemäß HGB gelöscht/vernichtet. Die Daten kommen immer vom Betroffenen, dabei ist seine Stellung (Beschäftigter, Kreditor, Debitor etc.) ohne Bedeutung.

Erhobene Daten:

  • Stammdaten
  • Bankdaten
  • Vertragsdaten
  • Rechnungsdaten
  • Personaldaten (bei Beschäftigten)
  • Standortdaten (bei Beschäftigten)

Betroffenenrechte:

  • § 17 KDG: Recht auf Auskunft zu den von uns verarbeiteten Daten zu Ihrer Person
  • § 18 KDG: Recht auf Berichtigung unrichtiger und ggf. auf Vervollständigung unvollständiger Daten zu Ihrer Person
  • § 19 KDG: Löschung der eigenen personenbezogenen Daten, wenn ein dort genannter Löschgrund vorliegt.
  • § 20 KDG: Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, wenn ein dort genannter Grund vorliegt.
  • § 22 KDG: Übertragung der eigenen personenbezogenen Daten zu einem Anbieter, wenn die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrags erfolgt.
  • § 23 KDG: Aus Gründen einer besonderen persönlichen Situation kann das Recht auf Widerspruch gegen eine ansonsten legale Verarbeitung von personenbezogenen Daten bestehen.
  • § 24 KDG: Räumt besondere Betroffenenrechte bei automatisierten Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling ein.
  • § 48 Abs. 1 KDG: Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht (siehe unten) einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen gesetzliche Datenschutzvorschriften verstößt.

Datenschutzverantwortlicher:

Datenschutzverantwortlicher für die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen ist die Katholische Fachhochschule gGmbH, der Geschäftsführer.

Telefon: +49 221 7757-612 
E-Mail: kanzler(at)katho-nrw.de

Datenschutzbeauftragter:

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte
Wörthstraße 10
50668 Köln
Telefon: +49 221 7757-503
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)katho-nrw.de

Datenschutzaufsichtsbehörde:

Katholisches Datenschutzzentrum Dortmund

Brackeler Hellweg 144

44309 Dortmund

Telefon: +49 (0)231 138 985 -0

E-Mail: info(at)kdsz.de

Zum Kopfbereich springen