Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Online, | Köln,

Köln für Kinderrechte

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln, das Institut für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie (foki) der katho und das Transfernetzwerk Soziale Innovation – s_inn laden zur Auftaktveranstaltung im Rahmen des Aktionsplans zur Kinderfreundlichen Kommune Köln am 13. September 2022 in der katho ein.

Datum und Uhrzeit 13.09.2022; 10:00 - 12:30 Uhr
Ort/ Adresse

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Köln
Wörthstraße 10, 50668 Köln

und via Livestream

Anmeldeinformationen Anmeldungen sind über folgenden Link möglich: www.s-inn.net/veranstaltungen/koeln-fuer-kinderrechte/anmeldung
Veranstalter Institut für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie (foki)
Transfernetzwerk Soziale Innovation – s_inn

Seit 2018 ist Köln die einzige Millionenstadt in Deutschland, die das Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ trägt. Das Siegel vergibt der von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk getragene Verein Kinderfreundliche Kommunen e.V. Es ist Ausdruck einer Selbstverpflichtung der Stadt hin zu mehr Kinderfreundlichkeit und Ansporn, die festgesteckten Ziele innerhalb von drei Jahren umzusetzen. Das Vorhaben Kinderfreundliche Kommunen wurde 2012 in Deutschland ins Leben gerufen und basiert auf den internationalen Erfahrungen aus der Child Friendly Cities Initiative.

Der dazu entwickelte und vom Rat der Stadt Köln im Juni 2022 beschlossene Aktionsplan soll Kinder und Jugendliche in Köln von Anfang an einbeziehen. Die jungen Menschen haben einen Anspruch auf Beteiligung in allen sie betreffenden Bereichen. Daher sollen ihre Bedürfnisse, Wünsche, Anliegen und Themen ernst genommen werden und in den Mittelpunkt der kommunalen Bemühungen rücken.

In diesem Kontext haben das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln, die das Vorhaben federführend koordiniert, und das Institut für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie (foki) der katho eine Kooperation geschlossen, um aus einer diskriminierungssensiblen und diskursanalytischen Perspektive die Umsetzung der Kinderrechte durch die Stadt Köln wissenschaftlich zu begleiten.

Die Veranstaltung „Köln für Kinderrechte“ am 13. September 2022 von 10:00 bis 12:30 im Senatssaal der katho richtet sich an Fachkräfte, Multiplikator_innen und interessierte Studierende und markiert gleichzeitig den offiziellen Start der Kooperation.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten gerne mit Ihnen über die aktuelle Situation der Kinderrechte und damit verbundene Perspektiven ins Gespräch kommen.

 

Programm

09:30 Uhr

Ankommen

10:00 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Hans Hobelsberger (Rektor der katho) und Dagmar Niederlein (Amtsleitung Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln)

10:15 Uhr

30 Jahre Kinderrechte
Anne Lütkes (UNICEF & Verein "Kinderfreundliche Kommune")

10:35 Uhr

Kinderfreundliche Kommune Köln - Herausforderungen und Perspektiven
Anica Latzer-Schulte (Koordinatorin der Kinderfreundlichen Kommune, Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln)

11:05 Uhr

Teilhabe und Teilnahme - eine diskriminierungssensible Aufgabe
Prof. Dr. Michael Obermaier (katho, Leitung des Instituts für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie) & Prof. Dr. Michael Hermes (katho)

11:35 Uhr

Diskussion & Austausch mit den Teilnehmenden

12:30 Uhr Offizielles Ende der Veranstaltung

 

2022 September Institut für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie (foki) Transfernetzwerk Soziale Innovation – s_inn Soziales Transfer Online Köln
Zum Kopfbereich springen