Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Dr. rer. cur. Stefanie Monke

Akademische Qualifikationen

31.08.2022

  • VPU Vinenz Pallotti University, Pflegewissenschaftliche Fakultät, Promotion
    Doktorin der Pflegewissenschaft (Dr. rer. cur.)

2008-2022

  • VPU Vinenz Pallotti University, Pflegewissenschaftliche Fakultät, Promotionsstudiengang Pflegewissenschaft, Promotionskolleg Professor Dr. Hermann Brandenburg (Lehrstuhl Gerontologische Pflege)

2006-2008

  • Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar, Masterstudiengang Pflegewissenschaft, Abschluss Master of Science Nursing (MScN)

1996-2000

  • KFH NW Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Studium Pflegepädagogik, Abschluss Diplom-Pflegewissenschaftlerin (FH) 

Beruflicher Werdegang

seit 09/2023 laufend

  • Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Abteilung Köln, Fachbereich Gesundheitswesen, Lehrkraft

2014-2023

  • Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe gGmbH, Pflegepädagogin in der pflegerischen Aus- und Weiterbildung

2012-2014

  • Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Abteilung Köln, Abteilung Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF SANOPSA-Projekt (Sucht im Alter – Netz- und netzwerkbasierte Optimierung der ambulanten und stationären Pflege)

2001-2012

  • Klinikum Leverkusen, Bildungszentrum Klinikum Leverkusen, Pflegepädagogin in der Aus-, Fort- und Weiterbildung

2001-2001

  • Klinikum der Universität zu Köln, Gesundheits-, Kranken- und Kinderkrankenpflegeschule, Pflegepädagogin in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege

1995-2001

  • Medizinische Einrichtungen der Universität zu Köln, Kliniken für Innere Medizin Intensivstation, Fachkrankenschwester für Innere Medizin und Intensivmedizin

1994-1995

  • Komitee Cap Anamur Deutsche Not-Ärzte e. V. Köln, Tessenie Eritrea, Krankenschwester im Basis-Gesundheitsdienst

1993-1994

  • Medizinische Einrichtungen der Universität zu Köln, Kliniken für Innere Medizin Intensivstation, Fachkrankenschwester für Innere Medizin und Intensivmedizin

1986-1992

  • Medizinische Einrichtungen der Universität zu Köln, Kliniken für Innere Medizin und Herzchirurgie, Krankenschwester in der Fachabteilung Onkologie, Kardiologie, Innere Medizin Intensivstation, Herzchirurgie Intensivstation

Berufliche Qualifikationen

1992

  • Abschluss der Weiterbildung zur "Krankenschwester für Innere Medizin und Intnesibmedizin (DKG)", Medizinische Einrichtungen der Universität zu Köln

1986

  • Abschluss der Ausbildung zur Krankenschwester 

 

Pflegewissenschaft

  • Einführung in die Pflegewissenschaft und -forschung
  • Pflege- und Versorgungsforschung
  • Pflegewissenschaft im Kontext der Lehre
  • Gesundheitsförderung und Prävention

  • Delir-Forschung

Publikationen – Open Access

  • Monke, S. (2022). „Und es ist nicht aufgefallen, dass sie wirr im Kopf sind. Die haben halt ruhig im Bett gelegen.“ - Delir-Detektion auf der Intensivstation und Implementierung eines interdisziplinären proaktiven Delir-Managements. KIDOCS, Nr. 2853, kidocs-bsz-bw.de  (Zugriff 24.01.2024)

Publikationen – Bücher

  • Hardin, S. R./Kaplow, R. (2020). Das Synergiemodell für Pflegeexzellenz. Menschen in der Akut- und Intensivpflege exzellent pflegen. Deutsche Ausgabe herausgegeben von Gnass, I./Gießen-Scheidel, M./Monke, S./Bredthauer, C./Claus, A., Bern: Hofgrefe Verlag.
     
  • Kuhn, U./Hoff, T./Isfort, M./Monke, S./Keller, K. (2017). SANOPSA-Pflegekonzept: Betreuung von Konsumenten in der stationären Altenpflege. In: Hoff, T./Kuhn, U./Kuhn, S./Isfort, M. Sucht im Alter – Maßnahmen und Konzepte für die Pflege. Berlin: Springer, 97–165.
     
  • Monke, S. (2014). „Mit Validation lernt man umzuschalten“. Forschungsbericht zum Einsatz der Validation bei akut verwirrten Patienten in der Intensivpflege. Hamburg: Diplomica Verlag.

Publikationen – Print-on-Demant-Bücher

  • Monke, S. (2010). Zur Situation des alten Menschen mit akuter Verwirrtheit auf der Intensivstation und der Möglichkeit des Einsatzes der Validation. München: GRIN Verlag GmbH.
     
  • Monke, S. (2009). Bang ums Herz – Emotionen von Patienten bei akutem Herzinfarkt auf der Intensivstation unter besonderer Berücksichtung von Angsterleben. München: GRIN Verlag GmbH.
     
  • Monke, S. (2008). „Auf der Intensivstation begann mein Verstand mir einen Streich zu spielen“. Zum Phänomen des Deliriums bei alten Menschen auf der Intensivstation. München: GRIN Verlag GmbH.
     
  • Monke, S. (2008). Die Neue Ästhetik und Atmosphäre Intensivstation. München: GRIN Verlag GmbH.
     
  • Monke, S. (2008). Das Experteninterview. München: GRIN Verlag GmbH.
     
  • Monke, S. (2008). „Mein Verstand begann mir einen Streich zu spielen.“ Interventionen und Strategien bei intensivpflege-bedürftigen alten Menschen im Delirium. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller AG & Co. KG.

Publikationen – Fachzeitschriften

  • Monke, S./Bello, M. A./Kaltwasser, A./Melms, T./Neunhoeffer, F./Hasemann, W. (2022). Systematisches Erkennen von Delirien – Empfehlungen der Sektion Delir-Detektion des Delir-Netzwerks e. V. (2022). In: intensiv 30 (2), 89–95.

  • Monke, S. (2021). Assessment zur Einbindung von Familienangehörigen in die Delir-Detektion. In: 10. Newsletter des Delir-Netzwerks e. V., 6–7.

  • Monke, S. (2019). Delir-Erkennung – Modifizierung des Assessments CAM-ICU in einen Summenscore: „CAM-ICU-7 Delirium Severity Scale“. In: 2. Newsletter des Delir-Netzwerks e. V., 12.

  • Yürek, F./Olbert, M./Müller-Werdan, U./Held, H./Knaak, C./Hermes, C./Dubb, R./Kaltwasser, A./Monke, S./Spies, C. (2019). Wie können postoperativ ein Delir und eine neurokognitive Störung verhindert werden? In: AINS 54 (11/12), 669–683.

  • Nydahl. P./Dewes, M./Dubb, R./Kaltwasser, A./Krotsetis, S./Meyburg, J./Monke, S./Thomas, C./von Haken, R. (2018). Delirmanagement: Wird es richtig umgesetzt? In: Die Schwester Der Pfleger 57 (8), 80–85.

  • Monke, S./Bredthauer, C./Claus, A./Gnass, I./Gießen-Scheidel, M. (2018). Das AACN-Synergy Model – ein konzeptueller Rahmen klinischer Exzellenz. In: Pflege & Gesellschaft Zeitschrift für die Pflegewissenschaft, 23 (2), S. 101–115.

  • Hermes, C./Dewes, M./Monke, S./Nydahl, P. (2017). Delir: Niedriger Sozialstatus als Risikofaktor? In: Pflegenintensiv 14 (3), 40–43.

  • Monke, S./von Haken, R./Nydahl, P./Dubb, R./Kaltwasser, A./ Krotsetis, S./Sayk, S./Hansen, H.C. (2017). Delir-Netzwerk – ein Appell zum Schulterschluss der Disziplinen für ein interprofessionelles Delir-Management. In: Mitgliederzeitschrift der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), 8 (1), 24–30.

  • Gießen-Scheidel, M./Bredthauer, C./Claus, A./Gnass, I./Monke, S. (2014). Das AACN Synergy Model. In: intensiv. Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie, 22 (1), 8–14.

  • Monke, S. (2010). Rezension zu dem Buch Akute Verwirrtheit Delir im Alter Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner von Lindesay, J.; MacDonald, A./Rockwood, K. (2009). Bern: Verlag Hans Huber. In: Pflege, 23 (4), 276–277.

 

  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP), Mitglied in der Sektion „Pflege des kritisch kranken
    Menschen“ 
  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP), Mitglied in der Sektion „Hochschulische Pflegeausbildung“

  • Mitglied im Delir-Netzwerk e.V.
  • Mitglied in der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
image

Dr. rer. cur. Stefanie Monke

Lehrende Köln, Gesundheitswesen
Zum Kopfbereich springen