Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Paderborn,

Dissertation zur Integrationsarbeit junger Geflüchteter erschienen

Dr.in Laura Schlachzig arbeitet seit 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Sozialwesen an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen und als freiberufliche Referentin für rassismuskritische Bildung. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Integrationskritik, Intersektionalität, Rassismuskritik, Trauma, Flucht im Kontext Sozialer Arbeit.

Die Studie untersucht Aufenthaltssicherungspraktiken von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten. Nach einem abgelehnten Asylantrag dominiert das Leistungsprinzip, dass ein sicherer Aufenthalt mit Teilhabemöglichkeiten und einem Mehr an Freiheit über „Integration“ selbst zu erarbeiten ist. Es geht dabei vordergründig um die individuelle Einsatzbereitschaft, Kapitalien gewinnbringend auf dem deutschen Arbeitsmarkt einzusetzen, sich entlang eines Fähigkeitsregimes selbst zu optimieren und die Folgen von aufenthaltsrechtlichen Entscheidungen selbst zu verantworten. Institutionen der Jugendhilfe wirken im Prozess der Aufenthaltssicherung ermöglichend und begrenzend zugleich.

Kontaktdaten

Dr.in Laura Schlachzig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Studiengangskoordination BASA

Paderborn

Paderborn Fachbereich Sozialwesen Paderborn
Zum Kopfbereich springen