Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| katho,

Kooperationsmanagement (M.A.): Bewerbungen bis Ende August

Führungskräfte in Sozial- und Gesundheitsunternehmen, die vielfach personenbezogene Dienstleistungen erbringen, brauchen ein besonderes Managementwissen. Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Kooperationsmanagement – Leitung in multiprofessionellen Sozial- und Gesundheitsdiensten M.A.“ vermittelt die notwendigen und speziellen Kompetenzen, um qualifiziert Leitungsfunktionen – insbesondere in multiprofessionellen Diensten – ausüben zu können. Der Kern dieses Studiums lautet: Kooperation, Führung, Betriebswirtschaft, Persönlichkeit.

Im Januar 2022 startet am katho-Standort Aachen ein neuer Durchgang, der berufsbegleitende Studiengang dauert zwei Jahre. Interessierte können sich noch bis zum 30. August 2021 bewerben. Der Master-Studiengang richtet sich an professionelle Fachkräfte, die bereits im Gesundheits- und Sozialwesen tätig sind. Vorausgesetzt wird ein Fachhochschul- oder Universitätsabschluss.

Im Studium werden multiprofessionelle Kooperationsformen und deren Umsetzung im Gesundheits- und Sozialmanagement vermittelt. Die Studierenden setzen sich mit Leitungs- und Managementkonzepten auseinander, entwickeln Netzwerkkompetenzen und lernen unterschiedliche Theorien und Methoden des Projektmanagements kennen. Das Studium qualifiziert dazu, wirtschaftswissenschaftliche und ethische Kompetenzen in die Konzepte der Gesundheits- und Sozialdienste zu integrieren, und vermittelt evidenzbasierte Grundlagen der Sozial- und Gesundheitsforschung. Der Abschluss “Master of Arts in Interprofessional Health and Community Care M.A.” eröffnet den Zugang zum höheren Dienst sowie die Möglichkeit der Promotion.

Für weitere Informationen:

Anne Stein-Kirch (Büro des Masterstudiengangs)
0241-60003-23, Di u. Do 9.00-14.00 Uhr
master.aachen(at)katho-nrw.de

Prof. Dr. Manfred Borutta (Studiengangsleitung)
m.borutta(at)katho-nrw.de

www.kooperationsmanagement-aachen.de

Studium katho Nachbericht
Zum Header springen