Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| katho, | Aachen,

„Studierende des Jahres“ von Bundestagsabgeordneter Ye-One Rhie in Berlin empfangen

Auf Einladung der Aachener Bundestagsageordneten Ye-One Rhie verbrachten Studierende der katho Aachen drei informative und erlebnisreiche Tage in der Hauptstadt. Die Gruppe war im März 2022 vom Deutschen Hochschulverband und vom Deutschen Studentenwerk aufgrund ihres Engagements in der vom Hochwasser betroffenen Stadt Stolberg als „Studierende des Jahres“ ausgezeichnet worden.

Das abwechslungsreiche Programm in Berlin startete mit der Besichtigung des Plenarsaals des Deutschen Bundestages und der Kuppel des Reichtagsgebäudes. Im Anschluss daran stellte sich die Abgeordnete Ye-One Rhie den interessierten und kritischen Fragen der Studierenden, die die Perspektiven der Sozialen Arbeit überzeugend vertraten, fundiert Stellung bezogen und politische Beachtung einforderten. 

Auf dem Programm standen weiterhin der Besuch des Dokumentationszentrums „Topographie des Terrors“, ein Ausstellungsgespräch bei der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, eine Informationsveranstaltung mit Diskussion im Bundesministerium für Digitales und Verkehr sowie eine Auseinandersetzung mit der Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland im Rahmen der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege“ im Deutschen Dom.

Mit Stadtführungen durch Berlin-Mitte und durch den historischen Stadtkern des Nikolaiviertels wurde die erlebnisreiche Tour abgerundet. Das dichte Programm hielt die Teilnehmenden auch nicht davon ab, abends noch in das spannende Berliner Nachtleben einzutauchen  – per E-Scooter, in Clubs oder einfach entspannt im Park.

Da die in Präsenz geplante Gala zur Preisverleihung in Berlin pandemiebedingt digital stattfinden musste, stellte dieser dreitägige Besuch in der Hauptstadt eine Entschädigung für die studentischen Preisträger_innen dar. Positiv wurde bewertet, dass durch den persönlichen Kontakt und Austausch mit einer Bundestagsabgeordneten ein direkterer Zugang zur Politik ermöglicht wurde. Zusammenhänge zwischen Zielen und politischen Entscheidungsprozessen konnten so besser nachvollzogen und eigene Themen konkret platziert werden. Die Funktionsweisen des politischen Systems und deren Distanz zu den Lebenswirklichkeiten und Problemen benachteiligter Menschen wahrzunehmen, war einerseits eine ernüchternde Erfahrung, andererseits war es aber auch ermutigend, zu sehen, dass einzelne Politiker_innen viel bewirken können. 

Alle Teilnehmenden blicken auf eine informative, abwechslungs- und aufschlussreiche Berlin-Reise zurück, die viele schöne gemeinschaftliche Momente ermöglicht hat. Sicher ist: „Berlin ist immer eine Reise wert und wir kommen wieder!“

Aachen, Mai 2022

 

 

 

News Soziales katho Aachen Nachbericht
Zum Kopfbereich springen