Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Prof. Dr. Oliver Tiemann

Akademischer Werdegang

seit 03/2018

  • Professor für Gesundheitsökonomie/ Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen

02/2006-10/2008

  • Promotion am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen von Prof. Dr. Reinhard Busse an der Technischen Universität Berlin zum Thema „Hospital Performance and DRG Systems“, Doktor der Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. oec.) mit Prädikat „summa cum laude“

10/2000-08/2005

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre, u.a. mit dem Studienschwer-punkt Management im Gesundheitswesen, an der Technischen Universität Berlin und der Hochschule St. Gallen, Abschluss Diplom-Kaufmann (Dipl.-Kfm.)

Berufliche Qualifikation

seit 03/2016

  • Vorstand der kirchlichen Stiftung Bürgerstiftung Rheinviertel im Ehrenamt, Betreuung der Einrichtungen, Projekte und Initiativen im Bereich des Gesundheits-wesens, insb. integrierte Hospize und ambulanter Palliativ- und Demenzdienst, Bonn

04/2016-09/2017

  • Referent Unternehmensentwicklung/ -strategie mit Beratungsauftrag für Mergers & Acquisitions, Standortanalysen und Strategieentwicklung im Bereich Medizin & Pflege, Malteser Deutschland gGmbH, Köln

12/2012-03/2016

  • Kfm.-Revisor mit Prüfungs- und Beratungsauftrag zur kontinuierlichen Verbesserung von Geschäftsprozessen im Bereich Medizin & Pflege, Malteser Deutschland gGmbH, Köln

05/2012-11/2012

  • Berater Gesundheitswirtschaft mit Projektverantwortung im Bereich Sanierungsberatung, ADMED GmbH, Pulheim

10/2010-11/2011

  • Juniorprofessor für Gesundheitsmanagement mit Projekt- und Personalverantwortung im Rahmen eines BMBF-geförderten Verbundprojekts zur Produktivitätsmessung von Krankenhäusern am Hamburg Center for Health Economics (HCHE), Universität Hamburg

03/2009-09/2010

  • Postdoktorand mit Projekt- und Personalverantwortung, Arbeitsgruppe Management im Gesundheitswesen, Helmholtz Zentrum München

02/2006-12/2008

  • Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen eines EU-geförderten Forschungsprojekts zum Vergleich von Kosten und Leistungen der Krankenhausversorgung in neun europäischen Ländern am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin

10/2005-01/2006

  • Vollzeit-Praktikant in der Abteilung Ökonomie, Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), Siegburg

08/2005-09/2009

  • Projektmitarbeiter am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin

02/2002-07/2003

  • Werkstudent im Bereich Strategisches Marketing im Entwicklungszentrum Berlin, T-Systems International GmbH

09/1999-06/2000

  • Sanitäter bei der Bundeswehr
  • Gesundheitsökonomie/Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsökonomie/-politik, Unternehmensführung und Controlling in der Gesundheitswirtschaft
  • Quantitativ-empirische Bearbeitung betriebswirtschaftlicher und gesundheitsökonomischer Fragestellungen

Begutachtete Publikationen

  • Heimeshoff M, Schreyögg J, Tiemann O (2014) Employment Effects of Hospital Privatization in Germany. European Journal of Health Economics 15: 747-757.
  • Tiemann O, Schreyögg J (2012) Changes in Hospital Efficiency after Privatization. Health Care Management Science 15: 310–326.
  • Tiemann O, Schreyögg J (2012) Hospital Ownership and Efficiency: a Review of Studies with particular Focus on Germany. Health Policy 104: 163-171.
  • Heimeshoff M, Hollmeyer H, Schreyögg J, Tiemann O, Staab D (2012) Cost of illness of cystic fibrosis in Germany - Results from a large cystic fibrosis centre. PharmacoEconomics 30: 763-777.
  • Schreyögg J, Stargardt T, Tiemann O (2011) Costs and quality of hospitals in different health care systems: a multilevel approach with propensity score matching. Health Economics 20: 85-100.
  • Tiemann O, Schreyögg J (2009) Effects of ownership on hospital efficiency in Germany. Business Research 2: 114-145.
  • Tiemann O (2008) Hospitalization costs of Acute Myocardial Infarction in nine European countries. Health Economics 17: S33-S45.
  • Schreyögg J, Tiemann O, Stargardt T, Busse R (2008) Cross-Country Comparisons of Costs: The Use of Episode-Specific Transitive Purchasing Power Parities with Standardised Cost Categories. Health Economics 17: S95-S103.
  • Schreyögg J, Tiemann O, Busse R (2006) Cost accounting to determine prices: how well do prices reflect costs in the German DRG-system? Health Care Management Science 9: 269-280.
  • Schreyögg J, Stargardt T, Tiemann O, Busse R (2006) Methods to determine reimbursement rates for diagnosis related groups (DRG): a comparison of nine European countries. Health Care Management Science 9: 215-224.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Tiemann O, Büchner A (2017) Finanzmanagement in Krankenhäusern. in: Busse R, Schreyögg J und Stargardt T (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 4. Auflage: 291-314.
  • Tiemann O, Busse R, Schreyögg J (2017) Leistungsmanagement in Krankenhäusern. in: Busse R, Schreyögg J und Stargardt T (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 4. Auflage: 50-79.
  • Stargardt T, Tiemann O (2017) Personalmanagement im Gesundheitswesen – Einführung und methodische Grundlagen, in: Busse R, Schreyögg J und Stargardt T (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 4. Auflage: 355-358.
  • Tiemann O, Matusiewicz D (2017) Finanzmanagement und Controlling in der Gesundheitswirtschaft. in: Thielscher C (Hrsg.) Medizinökonomie - Band 2: Unter-nehmerische Praxis und Methodik, Wiesbaden: Springer Gabler, 2. Auflage: 255-288.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2016) Übergreifende Behandlung. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 33: 246-252.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2016) Sektorübergreifende Spielregeln. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 33: 154-160.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2016) Leistungen jenseits der Pflichtversicherung. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 33: 54-59.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2015) Liquide Potenziale im Ambulanz-bereich. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 32: 1046-1051.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2015) Prüfung der Notfallversorgung. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 32: 938-941.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2015) Ambulante Prozesse planmäßig prüfen. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 32: 846-850.
  • Smitmans MG, Bach B, …, Tiemann O (2015) Risikobegrenzung im Ambulanz-bereich. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 32: 732-736.
  • Tiemann O, Büchner A (2013) Finanzmanagement in Krankenhäusern. in: Busse R, Schreyögg J und Stargardt T (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 3. Auflage: 279-301.
  • Busse R, Tiemann O, Schreyögg J (2013) Leistungsmanagement in Krankenhäusern. in: Busse R, Schreyögg J und Stargardt T (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 3. Auflage: 51-77.
  • Stargardt T, Tiemann O (2013) Personalmanagement im Gesundheitswesen – Einführung und methodische Grundlagen, in: Busse R, Schreyögg J und Stargardt T (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 3. Auflage: 336-339.
  • Tiemann O, Schreyögg J (2012) Privatisierung kommunaler Krankenhäuser. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 29: 274-277.
  • Schreyögg J, Tiemann O, Busse R (2011) Which type of hospital ownership has the best performance? Evidence and implications from Germany. Eurohealth 17: 31-33.
  • Schreyögg J, Tiemann O (2010) Efficiency and quality as measures of performance in non-profit hospitals, in: Theuvsen L, Schauer R und Gmür M (Hrsg.) Stakeholder Management in Nonprofit-Organisationen, Linz: Trauner: 39-42.
  • Tiemann O, Schreyögg J, Wörz M, Busse R (2009) Leistungsmanagement in Krankenhäusern, in: Busse R, Schreyögg J und Tiemann O (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 2. Auflage: 47-76.
  • Tiemann O (2009) Personalmanagement im Gesundheitswesen – Einführung und methodische Grundlagen, in: Busse R, Schreyögg J und Tiemann O (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, Berlin: Springer, 2. Auflage: 282-284.
  • Busse R, Tiemann O, Wörz M (2009) Veränderungen des Krankenhausmanagements im Kontext des Wandels internationaler Gesundheitssysteme, in: Behrendt I, König HJ und Krystek U (Hrsg.) Zukunftsorientierter Wandel im Krankenhausmanagement, Berlin: Springer: 12-36.
  • Schreyögg J, Tiemann O, Busse R (2005). The DRG-Reimbursement System in Germany. Euro Observer 7: 4-6.

Hochschulische Selbstverwaltung

  • Mitglied im Fachbereichsrat am Fachbereich Gesundheitswesen
  • Mitglied im Prüfungsausschuss am Fachbereich Gesundheitswesen

Tätigkeit in Beiräten

  • Fachbeirat Otto Benecke Stiftung e.V. (OBS)

Mitgliedschaften in wissenschaflichen Gesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie e.V. (dggö)
  • Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB)
  • Hochschullehrerbund e.V. (hlb)

Prof. Dr. Oliver Tiemann

Ästhetik und Kommunikation, Schwerpunkt: Päd. Kunsttherapie Köln, Gesundheitswesen
Zum Header springen