Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Aachen,

Diskriminierung an der Hochschule zum Thema machen – Erster Anti-Diskriminierungstag

Hochschulen als Teil von Gesellschaft sind nicht frei von Diskriminierung und Benachteiligung. Der erste Anti-Diskriminierungstag an der katho Aachen thematisiert unterschiedliche Formen von Diskriminierung im Hochschulkontext – wie Sexismus, Rassismus, Klassismus und Dis-Ableism –, um einen Beitrag zur Sensibilisierung gegenüber Diskriminierungs- und Benachteiligungsformen zu schaffen und strukturelle Veränderungen anzuregen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Angehörigen der Hochschule und leitet die Veranstaltungsreihe "Diskriminierung an der Hochschule zum Thema machen" ein.

Diskriminierung an der Hochschule zum Thema machen

Datum und Uhrzeit 25.04.2022; 09:30 - 17:30 Uhr
Ort/ Adresse

katho am Standort Aachen
Robert-Schuman-Str. 25
52066 Aachen
Aula

Anmeldung über Karin Jazra an innolab.aachen@katho-nrw.de.

Anmeldezeitraum bis 24. April 2022, 18:00 Uhr
Anmeldeinformationen Sollten Sie Assistenzbedarf haben, weisen Sie uns bitte darauf hin. Für Teilnehmer_innen mit Kindern bieten wir ein separates Kinderbetreuungszimmer an.

Chelonis R. Jones: "Reparations"

PROGRAMM

09:30 Uhr
Come together

10:00 Uhr
Grußworte
(Prof. Dr. Martin Spetsmann-Kunkel)

Vorstellung des Awareness-Konzepts
(Emilene Wopana Mudimu, KingzCorner)

10:20 Uhr
Spoken Word-Artist LYSANIA mit anschließendem Gespräch
(Prof.‘in Dr. Marion Gerards)

10:45 Uhr
Vorstellung der Broschüre Diskriminierung im Hochschulalltag zum Thema machen (Susanne Bücken, Tim Ernst, Prof.‘in Dr. Marion Gerards)
Vorstellung der Workshops

11:30 Uhr
Pause

12:00 Uhr
Workshop-Phase 1

13:30 Uhr
Pause

14:00 Uhr
Workshop-Phase 2

15:30 Uhr
Pause

16:00 Uhr
Gespräch mit Chelonis R. Jones (Anna Zeien)

16:15 Uhr
Vortrag von Dr. Lucyna Darowska (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg) zu Anti-Diskriminierung aus einer Diversity-Perspektive. Herausforderungen an ein Konzept und institutionelle Praxis an der Hochschule mit anschließender Diskussion

17:30 Uhr
Ende

 

WORKSHOPS

Rassismus
(Susanne Bücken, Café Zuflucht / Tim Ernst) in Raum 8

Sexismus
(Joscha David Graeve/ Uwe Koeberich/ Mariana Villanueva) in Raum 10

► Workshop-Phase 1: Sex – Gender – Queer!?
Diskriminierungsformen zum Thema machen

► Workshop-Phase 2: Baustelle Sexismus.
Alltag – System – Gesellschaft

Dis-Ableism
(Sina Eghbalpour / Prof. Dr. Dominik Farrenberg) in Raum 6

Klassismus
(Anna Zeien / Can Keke, Arbeiterkind e.V.) in Raum 62

 


Das Café Sozialpunkt an der Aula wird am Veranstaltungstag von 9.00-16.00 Uhr geöffnet sein (Selbstzahler). 


 

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Parallel zu der Veranstaltung wird eine Ausstellung mit Bildern des amerikanischen Malers Chelonis R. Jones in der katho eröffnet.

Die bildliche Darstellung des Lebens in all seinen Facetten, mit sehr kritischem Blick auf alle Gesellschaftsschichten ... nicht aus der Komfortposition heraus, sondern mit allen menschlichen und unmenschlichen Eigenheiten, die die Gesellschaft ausmachen ... das ist das Markenzeichen eines Chelonis R. Jones.

Aachen Köln Münster Paderborn Aachen
Zum Kopfbereich springen