Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Online, | Paderborn, | Vortrag,

Fachkräfte gewinnen, qualifizieren und dauerhaft binden: Innovatives Bachelorstudienmodell Soziale Arbeit Praxis+

"Wir studieren in der Praxis"

Datum und Uhrzeit 22.02.2022; 17:00 Uhr - 17.02.2022
Ort/ Adresse

online

Referent_innen Prof. Dr. Böwer, Lisa Kieselmann, MBA
Anmeldezeitraum Bitte melden Sie sich dafür bis 21.2.2021 an. Wir senden Ihnen dann den Zugangslink zu.
Anmeldeinformationen basa-praxis-plus@katho-nrw.de
Veranstalter Fachbereich Sozialwesen Paderborn

Digitale Info-Veranstaltung am Dienstag, 22.02.2022, 17:00 – 18:00 Uhr

Seit dem Wintersemester 2020/2021 bietet die Abteilung Paderborn der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho) ein innovatives Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit an – BASA Praxis+.

„Das Besondere ist: wir sind vom ersten Tag des Studiums in der Praxis“ – so die 25 Studierendenpioniere. Sie gehören zu den Ersten, die seit Wintersemester 2020/2021 mit dabei sind. Ihr Studium begann direkt in der Praxis: Angestellt bei der Stadt Paderborn, bei der Caritas, beim SPI Paderborn e. V., beim Jugendwerk Rietberg oder beim SOS Kinderdorf u.a.m. Dort lernen sie vom ersten Tag an den Arbeitsalltag der späteren Kolleginnen in der Flüchtlingskoordination, in der Beratungsstelle, im Bildungsbüro oder in einer Jugendwohngruppe kennen. Mindestens einen Tag die Woche sind sie dort, in den Semesterferien dann jeden Tag. Natürlich auf Tariflohn. Im Laufe der Zeit wechseln sie durch alle Abteilungen, reflektieren die Anforderungen an wissenschaftlichen Theorien und beenden ihr Studium ohne den sonst oft üblichen „Praxisschock“.

„Uns ist hohe Qualität und eine gute Begleitung in Kleingruppen wichtig“, so Prof. Dr. Michael Böwer, der Koordinator und Mitentwickler des Modells. 18 Studienplätze hat eine Seminargruppe. Diese wird durchs ganze Studium hinweg von einer Professorin oder einem Professor und externem Coaching begleitet, damit Reflexion kontinuierlich stattfindet. Dabei gewinnen dann auch die Verbände und Ämter selbst: In Werkstätten mit den Praxisträgern werden neue Anforderungen an Konzepte überprüft und mit den Anleitungen vor Ort neue Ideen entwickelt, die zur Weiterentwicklung des Sozialunternehmens beitragen, erklärt Lisa Kieselmann als Studiengangskoordination, die auch die neuen Studienbewerber_innen berät. „Die katho reagiert mit ihrem Modell auf den zunehmenden Fachkräftemangel und bietet uns Trägern die Möglichkeit, motivierte junge Leute bei uns zu binden – und Fachfremde können sich weiterqualifizieren“, so Annika Tack vom SPI Paderborn, in dessen Trägerschaft sich u. a. Einrichtungen im Bereich der medizinisch-beruflichen Rehabilitation, der Sozialen Teilhabe und der Jugendhilfe im Stadt- und Kreisgebiet Paderborn, Gütersloh, Soest und dem Hochsauerlandkreis befinden. 15 Wohlfahrtsverbände und Kommunen kooperieren auf diese Weise derzeit mit der katho.

Auch im September 2022 werden bis zu 18 Studienplätze zu besetzen sein. Bewerbungen sind bis 31. März 2022 möglich. Bewerbungen bei kooperierenden Trägern folgen unmittelbar nach Studienplatzzusage - „Man kann aber auch einen Träger „mitbringen“, den man z.B. aus dem Freiwilligendienst kennt. Und man sollte sich auf jeden Fall schon jetzt kundig machen. Wir beraten dabei gern.“, so Prof. Böwer.

In der digitalen Info-Veranstaltung am 22. Februar 2022 wird das Studienformat näher vorgestellt und über erste Erfahrungen aus der Praxis berichtet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich dafür bis 21.2.2021 an. Wir senden Ihnen dann den Zugangslink zu.

 

Kontakt:

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho), Abteilung Paderborn
Fachbereich Sozialwesen, Leostraße 19, 33098 Paderborn

Lisa Kieselmann, MBA, l.kieselmann(at)katho-nrw.de
Tel. 05251-1225-150

Prof. Dr. Michael Böwer, m.boewer(at)katho-nrw.de

- oder - basa-praxis-plus(at)katho-nrw.de

2022 Februar Fachbereich Sozialwesen Paderborn Vortrag Soziales Studium Praxis Online Paderborn
Zum Kopfbereich springen