Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Münster,

Absolvent_innen stellen ihre Abschlussarbeiten vor: Großer Andrang bei „Herzblut an der Piusallee“

Christina Bals stellt ihre BA-Thesis vor.

Auch das 2018 von Studierenden ins Leben gerufene Format „Herzblut“ feierte an der Abteilung Münster nun seine Rückkehr in den Präsenzmodus, nachdem die Ausgaben in den beiden Jahren zuvor digital stattfinden mussten.

Gut 70 Personen versammelten sich im Hörsaal der Hochschule, um den Vorträgen von Christina Bals und Adrian Smaza zu folgen. Das Veranstaltungsgremium hatte die beiden nach Sichtung aller eingereichten Vorschläge ausgewählt, um an diesem Abend Ergebnisse aus ihren Bachelorarbeiten vorzustellen. Damit ist auch schon der Grundgedanke der Veranstaltung benannt: Abschlussarbeiten, in welche die (ehemaligen) Studierenden oft viel „Herzblut“ investiert haben, sollen nicht nach Abschluss des Studiums einfach in der Schublade verschwinden. „Herzblut an der Piusallee“ möchte zumindest zwei Autor_innen die Möglichkeit geben, ihre spannenden Ergebnisse einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen.

Christina Bals schrieb über die Herausforderungen der Mediatisierung in der Sozialen Arbeit und bezog sich dabei insbesondere auch auf Chancen und Probleme der digitalisierten Lebenswelten junger Menschen. Adrian Smaza hingegen wählte für seine Bachelorthesis ein ganz anderes Thema. Ihn interessierte Humor als Resilienzfaktor in der Sozialen Arbeit. Beide Vorträge waren hochinteressant gestaltet und lösten im Nachgang rege Rückfragen und Diskussionen an. Genauso wie sich das die Erfinder des Formats vorgestellt haben. Die Studierenenvertreter_innen versorgten die anwesenden Zuhörer_innen schon während der Veranstaltung mit Getränken, im Anschluss gab es auch noch einen Sektempfang.

Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung bot sich so noch ausreichend Gelegenheit zum weiteren Austausch mit Christina und Adrian in entspannter Atmosphäre zum Abschluss einer rundum gelungenen Veranstaltung.

 
Text: Johannes Nathschläger

 

Soziales Studium Münster News
Zum Kopfbereich springen