Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Aachen,

Dringender Aufruf: Studierende für Befragung der Flutopfer in Stolberg gesucht

Mit einer Hochwasser-Befragung möchten der AStA und das StuPa der katho in Aachen den von der Flutkatastrophe betroffenen Bewohnern in Stolberg helfen. Bereits seit August unterstützen sie die Hilfesuchenden mit ihrem Sozialzelt vor Ort. Für die Durchführung der Befragung werden aktuell noch dringend freiwillige Studierende gesucht.

Student Oliver Stöber bei der Arbeit im "Sozialzelt". Organisieren und telefonieren gehört zu seinen Kernaufgaben.

Seit der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Juli, die die Stadt Stolberg besonders stark getroffen hat, sind viele freiwillige Helfer vor Ort im Einsatz. So sind auch der AStA und das StuPa der katho in Aachen in Sachen Hochwasser-Hilfe aktiv. Sie unterstützen bereits seit drei Monaten mit einem Sozialzelt. „In diesem Zelt haben wir allein in den vergangenen zwei Monaten mehr als 150 Anträge auf Soforthilfen gestellt. Wir gehen davon aus, dass aus unserem Zelt heraus mehr als 500.000 Euro an Hilfszahlungen für die betroffenen Menschen beantragt wurden“, erklärt Mitorganisator Oliver Stöber. Der Student an der katho in Aachen organisiert gemeinsam mit Prof. Dr. Marianne Genenger-Stricker und Prof. Dr. Norbert Frieters-Reermann die ehrenamtlichen Helfer_innen vor Ort.

Aktuell führen die Mitglieder des AStA und StuPa in Kooperation mit der Stadt Stolberg eine Hochwasser-Befragung durch: „Primäres Ziel der Befragung ist es, unter den mehr als 4.000 betroffenen Haushalten diejenigen zu finden, die akut existenziell bedroht sind“, erklärt Oliver Stöber. „Dazu werden die ausgefüllten Fragebögen täglich von uns nach entsprechenden Kriterien durchforstet und identifizierte Notfälle tagesaktuell an die Stadt übermittelt, damit diese dann in der Gefahrenabwehr aktiv werden kann.“ Die Flut hat in Stolberg vielen Haushalten alles genommen und alle Bewohner_innen des innerstädtischen Bereiches, der einer Geisterstadt ähnelt, schwer belastet. „Und jetzt naht der Winter. Weiterhin sitzen viele Menschen ohne Strom und Heizung in ihren nassen Wohnungen und vom Schimmel zerfressenen Gebäude“, so der engagierte Student, „sie brauchen unsere Solidarität.“

Die Befragung soll hierbei unterstützen. Für die Durchführung werden aktuell noch dringend engagierte und hilfsbereite Studierende gesucht. Deshalb gilt der Appell an alle Freiwilligen, bei der Durchführung der Hochwasser-Befragung mitzuhelfen. Nähere Informationen zum Engagement sind in diesem Dokument zusammengefasst. Wer keine Zeit spenden kann, ist gebeten, das Dokument unter Kommiliton_innen und Freund_innen zu streuen.

„Jede helfende Hand und jeder aufgedeckte Notfall sind eine große Entlastung für die Bürger_innen von Stolberg“, appelliert Stöber.

Detaillierte Informationen über die Befragungsaktion finden Sie hier. Ein Muster des Fragebogens steht Studierenden der katho im ILIAS-Bereich zur Verfügung.

 

Interessierte können sich per E-Mail beim AStA der katho in Aachen melden:
psnv-asta.aachen(at)katho-nrw.de

 

 

 

 

Der innerstädtische Bereich in Stolberg ähnelt einer Geisterstadt. Der innerstädtische Bereich in Stolberg ähnelt einer Geisterstadt.
AStA- und StuPa-Mitglieder der katho in Aachen sind in unermüdlichem Einsatz. AStA- und StuPa-Mitglieder der katho in Aachen sind in unermüdlichem Einsatz.
Bereits seit drei Monaten finden von der Flutkatastrophe in Stolberg Betroffene Hilfe im Sozialzelt. Bereits seit drei Monaten finden von der Flutkatastrophe in Stolberg Betroffene Hilfe im Sozialzelt.
Mit Hilfe der ausgefüllten Fragebögen, die direkt vor Ort durchforstet werden, werden identifizierte Notfälle tagesaktuell an die Stadt übermittelt. Mit Hilfe der ausgefüllten Fragebögen, die direkt vor Ort durchforstet werden, werden identifizierte Notfälle tagesaktuell an die Stadt übermittelt.
Nicht nur mit dem Sozialzelt wollten AStA und StuPa der katho in Aachen unterstützen. Aktuell führen sie eine Hochwasser-Befragung durch. Nicht nur mit dem Sozialzelt wollten AStA und StuPa der katho in Aachen unterstützen. Aktuell führen sie eine Hochwasser-Befragung durch.
Das Hochwasser hat vielen Haushalten alles genommen. Das Team der katho Aachen kämpft täglich um Lösungen. Das Hochwasser hat vielen Haushalten alles genommen. Das Team der katho Aachen kämpft täglich um Lösungen.
News Soziales Aachen
Zum Kopfbereich springen