Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Aachen,

Ein gelungener Start ins erste Semester – Herzlich Willkommen an der katho Aachen!

Wir begrüßen alle Studierenden des ersten Semesters ganz herzlich an unserer Abteilung und schauen auf eine rundum gelungene Einführungswoche zurück!

 

Bereits vor der Einführungswoche konnten die 181 Studierenden im ersten Semester im Studiengang Soziale Arbeit (B.A.) und die 34 Studierenden des Studiengangs „Soziale Arbeit für Frauen und Männer neben der Familientätigkeit (B.A.) der katho Aachen einem eigens eingerichteten ILIAS-Kurs beitreten. Hier boten sich ihnen schon einige Aktivitäten, die vor dem eigentlichen Studienstart die Wartezeit verkürzten. So stellte sich das Pilotprojekt FIGEST mit seinen Angeboten für Studierende vor und bot ein zweiteiliges Online-Peercoaching zum Thema „Übergang in das Studium “ an. Auch erste Kontakte zu den Tutor_innen konnten hier bereits geknüpft werden.

Ein besonderes „Präsent“ zum Studienbeginn erhielten die Studierenden vom AStA und StuPa: Das so genannte Erstiheft, in welchem in kompakter und übersichtlicher Form alle aktuellen und wichtigen Infos rund ums Studium zusammengefasst sind und das – aller Digitalisierung zum Trotz – nach wie eine zentrale Infoquelle für Studierende darstellt.

 

Die Einführungswoche startete dann am 20.09.21 mit der offiziellen Begrüßung durch das Dekanat, die Verwaltungsleitung und den AStA und das StuPa.

„Es ist gut, dass Sie hier sind! Denn die Soziale Arbeit braucht mehr denn je bestens qualifizierte Sozialarbeiter_innen.“ Mit diesen Worten verwies die Prodekanin und Studiengangsleiterin des Regelstudiengangs Soziale Arbeit B.A. Prof`in Dr‘in Petra Ganß auf die wichtige Schlüsselposition, die der Sozialen Arbeit – gerade in Krisenzeiten – zukommt.

Im Studiengang „Soziale Arbeit für Frauen und Männer neben der Familientätigkeit (B.A.) wurden die Studierenden von der Studiengangskoordinatorin Julia Breuer-Nyhsen und der Studiengangsleiterin Prof’in Dr’in Marianne Genenger-Stricker mit einem Gedicht von Christa Wolf begrüßt und ermutigt, neugierig zu sein und die neuen Herausforderungen und das Studium nicht nur beruflich, sondern auch für die persönliche Weiterentwicklung zu nutzen.

 

Dank des großartigen Engagementsder insgesamt 45 Tutor_innen (Regel- und Familienstudiengang) aus dem dritten Semester, der hervorragenden Unterstützung durch unsere studentische Hilfskraft Theresa Nagel sowie unserer wissenschaftlichen Referentin und Blended-Learning-Expertin Dr. Annett Giercke-Ungermann, wurde eindrucksvoll deutlich, dass eine gute Qualifikation für die Soziale Arbeit bereits vor und mit der Einführungswoche beginnt.

Aber nicht nur die Vermittlung von Informationen, Orientierung standen im Vordergrund, sondern auch die persönliche Begegnung vor Ort an unserer Hochschule sowie die ein oder andere gemeinsame Aktion in der Stadt Aachen. Eines der Highlights der Einführungswoche – die „Ersti-Rallye“ – konnte wie geplant in Präsenz stattfinden und war ebenfalls ein großer Erfolg.

 

„Besser kann man die Studierenden nicht in ihr erstes Semester begleiten“, resümieren die Verantwortlichen die beeindruckende Leistung aller Beteiligten und freuen sich ebenso wie  Studierende und die Mitarbeiter_innen aus Verwaltung, Wissenschaft und Lehre, dass die katho Aachen in Einführungswoche wieder so war „wie früher“ – ein lebendiger und Ort der Begegnung und des persönlichen Austauschs aller Hochschulangehörigen.

Wir möchten uns bei allen, die an dieser besonders gelungenen Einführungswoche mitgewirkt haben – den Studierenden, den Kolleg_innen aus Verwaltung, Wissenschaft und Lehre für das enorme Engagement, die Flexibilität und Kreativität ganz herzlich bedanken!

 

Hinter sich lassen,
was man gut kennt,
was keine Herausforderung
mehr darstellt.

Neugierig bleiben auf die
anderen Erfahrungen,
letzten Endes auf
sich selbst
in den neuen Umständen.

Die Bewegung mehr lieben
als das Ziel.

(Christa Wolf)

Studium Soziales Hochschule Aachen
Zum Header springen