Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| katho, | Köln,

katho auf internationalem Online-Syposium „Children‘s Rights“ vertreten

Zum dritten Mal in Folge fand das internationale Online-Symposium „Children‘s Rights“ der katho und ihren kooperierenden Hochschulen statt. Der Fokus lag in diesem Jahr auf „Social Innovations, Iniatives on Childrens Rights“. Nachdem 2020 und 2021 die katho das Symposium ausrichtete, war am 10. Dezember die Kooperationshochschule Pontificia Universidad Católica del Ecuador (PUCE) aus Quito, Ecuador, Gastgeber des Symposiums.

Professor Fernando Ponce (Ecuador, 2. Reihe, links) war Gastgeber des Kongresses. Rektor Hans Hobelsberger (1. Reihe, 2.v.r.) dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz für Kinderrechte. Professorin Karla Verlinden (1. Reihe, 2.v.l.) hielt den Einführungsvortrag. Professor Carlos Man Ging (Ecuador, (1. Reihe, 1.v.l.) schloss das Symposium.

Nach Grußworten des Rektors der PUCE, Professor Fernando Ponce, folgten Worte von katho-Rektor Prof. Dr. Hans Hobelsberger. Er attestierte der Welt – mit Blick in die Ukraine, Afghanistan und Iran (um nur einige Beispiele zu nennen) – ein massives Umsetzungsdefizit der UN-Kinderrechtskonvention und dankte allen Teilnehmenden für ihren Einsatz für Kinderrechte.

Den Einführungsvortrag hielt katho-Professorin Karla Verlinden, die anhand eines durchgeführten Resilienzförderprojektes mit geflüchteten und neu zugewanderten Jugendlichen den Zusammenhang von „Community Resilience“ und Kinderrechte darstellte.  Es folgten Vorträge von Professor_innen aus Ruanda, Israel, Ecuador und Indien. Zudem erhielten erstmalig Studierende der Hochschulen die Gelegenheit, von Projekten und Forschungen zum Thema Kinderrechte zu berichten. Für die katho stellte Isabell Neuber (Studentin des Masters „Innovationsmanagement in der Sozialen Arbeit“, Standort Köln) den Zusammenhang von sexueller Bildung und Kinderrechten dar.

Das Symposium schloss mit einer Zusammenfassung des Gastgebers Professor Carlos Man Ging und der Absicht aller Teilnehmenden, im Jahr 2023 das Symposium erneut durchzuführen.

 

image

KOntakt

Prof'in Dr. Karla Verlinden

Professorin

Köln, Sozialwesen

News 2022 Hochschule Soziales International katho Köln News Nachbericht
Zum Kopfbereich springen