Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| katho,

katho befragt Anfänger_innen des WS 2020/21 zu ihrem „digitalen“ Studieneinstieg

Wie hoch war die Belastung der Anfänger_innen zum Studieneinstieg unter Corona-Bedingungen und im Folgesemester? Konnten die Studierenden ihr Studium wie geplant durchführen? Wie zufrieden waren sie mit der digitalen Lehre? Diese und weitere Fragen stellt die Katholische Hochschule (katho) den Studierenden, die im Wintersemester 2020/21 ihr Studium aufgenommen haben.

Die durch die Corona-Pandemie bedingte Digitalisierung der Lehr- und Prüfungsangebote hat alle Beteiligten vor große Herausforderungen gestellt. „Unsere Anfänger_innen haben auf die gewohnte Präsenzlehre und den direkten Austausch mit den Lehrenden und Kommiliton_innen verzichten müssen und lassen sich derzeit notgedrungen auf neue Prüfungsformate ein“, stellt Prof. Dr. Martin Klein, Prorektor für Studium und Lehre, anerkennend fest. „Wir wollen die Rückmeldungen der Studierenden, die wir als Lehrende an der ein oder anderen Stelle im Semesterverlauf erhalten, nun systematisch erfassen.“ So könne die Hochschule ihre Angebote – gerade in Krisenzeiten – kontinuierlich anpassen und weiterentwickeln.

Im Auftrag des Senats entwickelte daher die AG der Evaluationsbeauftragten der Fachbereiche der katho in Zusammenarbeit mit dem Referat für Hochschulentwicklung und Evaluation einen Fragebogen zum „digitalen“ Studienjahr 2021. Alle Anfänger_innen ab dem Wintersemester 2020/21 sind per E-Mail gebeten, an dieser zehnminütigen Online-Befragung teilzunehmen und die Situation an der katho und in ihrem jeweiligen Studiengang zu beurteilen. Die Hochschule freut sich auf zahlreiche Rückmeldungen und wünscht den Studierenden viel Erfolg bei den anstehenden – ersten – Prüfungen.

Für weitere Informationen:

Dieter Brauns, d.brauns(at)katho-nrw.de

 

Studium katho Nachbericht
Zum Header springen