Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Münster,

Mit StEP ins Studium der Sozialen Arbeit und Heilpädagogik

Reges Treiben in den Gängen und Räumen der katho-Abteilung Münster: Der Studienbeginn der Bachelorstudiengänge Heilpädagogik und Soziale Arbeit stand auch zu Beginn des Wintersemesters 2022/23 wieder ganz im Zeichen von StEP, kurz für Studieneingangsprojekt, in dem die Erstsemesterstudierenden eigenständig eigene kleine Forschungsprojekte durchführen.

Modulverantwortlicher im BAHP Prof. Dr. Heinrich Greving begrüßt die Studienanfänger_innen der Heilpädagogik zu ihrem StEP-Start.

Vielfältige Themenvorstellungen der Lehrenden für die neuen Erstsemester-Studierenden am StEP-Auftakttag

Seien Sie solidarisch! – Diese Botschaft gab Gastreferent Prof. Dr. Claus Melter (FH Bielefeld) den rund 170 neuen Bachelor-Studierenden der Sozialen Arbeit in seiner Heranführung an das diesjährige StEP-Oberthema „Diskriminierung und Soziale Arbeit“ mit auf den Weg. In einem Markt der Möglichkeiten konnten sich die Erstsemester anschließend über die verschiedenen sogenannten StEP-Begleitseminare informieren und mit den Lehrenden direkt ins Gespräch kommen. Inhaltlich reichten die Bezüge zu Diskriminierung dabei von der Kinder- und Jugendarbeit über Behinderung bis hin zum Thema Flucht. Die startenden Bachelorstudierenden der Heilpädagogik setzen sich in diesem Jahr mit dem Thema der „Teilhabe“ auseinander. Auch hierzu konnten sie aus verschiedenen Themenfeldern, u. a. Jugendhilfe, Gesundheit und Kommunikation, Arbeit und Freizeit, sexuelle Selbstbestimmung wählen. Mit diesen und weiteren Themen werden sich die Studierenden, die über eine digitale Wahl den Begleitseminaren zugeordnet wurden und sich am Nachmittag bereits zum ersten Mal in ihren Seminargruppen zusammenfanden, in den kommenden Monaten intensiv beschäftigen. Sie werden in kleinen Teams Fragestellungen erarbeiten und diese in eigenen empirischen Forschungsprojekten verfolgen. Wissenschaftliches Arbeiten wird so von Beginn an erfahrbar und mit dem Fokus auf Handlungsfelder der Sozialen Arbeit und der Heilpädagogik zugleich in einen Praxisbezug eingebettet. Etwas erschöpft von den vielen Eindrücken, aber sehr motiviert, das schien für viele der Studienanfänger_innen am Ende des Tages zu gelten; das forschende Lernen kann beginnen!


Text: Judith Conrads, Heinrich Greving, Michael Scherberich
Fotos: Heike Robbe

 

Modulverantwortliche im BASA Prof. Dr. Judith Conrads begrüßt die Studienanfänger_innen der Sozialen Arbeit zu ihrem StEP-Start.
Soziales Studium Münster News
Zum Kopfbereich springen