Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| Köln,

Praxisbörse 2022 in Köln: „Endlich wieder in Präsenz!“

Am 25. März 2022 fand von 9 bis 14 Uhr die jährliche Praxisbörse in der katho am Standort Köln statt. „Zum Glück endlich wieder in Präsenz“, wie es eine Vertreterin aus der Praxis freudig kommentierte. Es kamen 95 Einrichtungen aus fast allen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit zur katho am Standort Köln, um sich den Studierenden der Sozialen Arbeit vorzustellen und in Austausch zu kommen.

Unter den gültigen Corona-Bestimmungen nutzten über 400 Studierende die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Praxisfelder der Sozialen Arbeit zu informieren und Kontakte in die Praxis zu knüpfen. Auf vier Etagen gestalteten die Vertreter_innen der Einrichtungen ihre Stände mit Infomaterial und teilweise methodischen Gegenständen aus der praktischen Arbeit. In den Gesprächen wurde viel über die Konzepte, Methoden und Arbeitsbereiche der jeweiligen Einrichtungen gesprochen und von den Studierenden wurden viele Fragen zu möglichen Arbeitsfeldern für das Praxissemester und späteren Arbeitsstellen gestellt.

„Der erste persönliche Kontakt ist endlich wieder möglich!“, sagt ein Einrichtungsleiter und beschreibt, dass sich auch die Praxisstellen sehr über den Kontakt mit den Studierenden freuen. Ebenso haben viele Vertreter_innen die Möglichkeit genutzt, sich mit Kolleg_innen aus anderen Einrichtungen und Handlungsfeldern auszutauschen.

Dozierende des Fachbereichs Sozialwesen nutzten diesen Tag ebenfalls, um wieder in den direkten Kontakt mit den Praxisstellen zu kommen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen trafen sich mehrere Dozierende sowie einige Vertreter_innen aus der Praxis zu einem Austauschtreffen über die Zusammenarbeit von Hochschule und Praxis.

Studierende besuchen Praxiseinrichtungen

Nach der Praxisbörse hatten die Studierenden vom 4. bis 7. April die Möglichkeit, im Rahmen der Theorie-Praxis-Woche eine Praxiseinrichtung zu besuchen. Nach einer Vorstellung der Einrichtung konnten die Studierenden in einem offenen Gespräch mehr über das Handlungsfeld, die Einrichtung und die konkrete Arbeit erfahren. Das Ziel der Besuche ist, die Konzeptionen, Organisationen und Fachkräfte der Handlungsfelder kennenzulernen und aktiv den Austausch mit Praxisstellen zu suchen. Die Studierenden bekommen grundlegende Informationen zum Aufbau, den Strukturen und der Trägerschaft sowie auch zur Finanzierung und personellen Gestaltung der Einrichtung. Die begleitenden Lehrenden des Fachbereichs Sozialwesen setzen dies in einen Bezug zu aktuellen fachlichen Debatten und Forschungserkenntnissen und tragen so zu einem Austausch von Theorie und Praxis bei.
 

Text und Bilder
Dekanatsreferent Julian Salzsieder (j.salzsieder(at)katho-nrw.de // T: 0221 7757-207)

 

Für weitere Informationen

M.A. Zeliha Scheinpflug-Anaç

Fachbereichsreferentin für Praxis- und Studiengangskoordination

Köln, Sozialwesen, Dekanats- und Fachbereichsreferent_innen

Soziales Studium Praxis Köln Nachbericht
Zum Kopfbereich springen