Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| katho, | Aachen,

SAGE:LIFE! - Gemeinsam Entwicklungen voranbringen

Wie die SAGE-Initiative die Interessen verschiedener Berufsgruppen aus Sozialer Arbeit, Gesundheit, Erziehung und Bildung stärken kann, erklärt Ute Antonia Lammel, Professorin für Soziale Arbeit an der katho, in einem Interview in der Zeitschrift FORUM sozial.

Prof.in Dr. Ute Antonia Lammel

"Zusammenschlüsse können ein guter Weg sein, um Power zu sammeln und grundsätzlich auf die Bedeutsamkeit und Systemrelevanz der so genannten 'Sorge-Berufe' hinzuweisen", fasst Ute Antonia Lammel ihre Motivation für ihr Initiativpapier SAGE:Life! zusammen. Für die Professorin und Leiterin des Masterstudiengangs "Klinisch-therapeutische Soziale Arbeit" an der katho am Standort Aachen dient diese Initiative vor allem der Entwicklung einer gemeinsamen "Marke" der Berufe und Fächer im Bereich des Erziehungs-, Gesundheits- und Sozialwesens und ist damit Ausgangspunkt für den Aufbau einer dauerhaften gemeinsamen Interessenvertretung nach außen hin - ähnlich der der MINT-Fächer.

Welche Ziele die Initiative konkret verfolgt und welche Schritte in Kürze folgen, erfahren Sie im unten verlinkten Interview mit der Redakteurin Rebekka Sommer.

Ihre Ansprechpartnerin an der katho

Prof. Dr. Ute Antonia Lammel

Professorin & Leitung des Masterstudiengang, Schwerpunkt "Klinisch-therapeutische Soziale Arbeit"

Aachen, Sozialwesen

Soziales katho Aachen News
Zum Kopfbereich springen