Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen
| katho,

Semesterendspurt – Von Lerntechniken bis Peeraustausch eine gelungene Vorbereitung

Student_innen machten sich mit dem Pilotprojekt FIGEST fit für die anstehende Prüfungsphase.

Die Teilnehmer_innen der Angebotsreihe Semesterendspurt starteten gut vorbereitet in die Prüfungsphase.

„Huch, schon wieder 5 vor Klausur!“ - Ein jedes Semester endet bekanntlich mit der Prüfungszeit, und will man nicht ebenfalls zu den Ausrufern dieses Satzes gehören, gilt es, sich rechtzeitig vorzubereiten. Das Pilotprojekt FIGEST bot im Juni und Juli zum zweiten Mal seine Angebotsreihe „Semesterendspurt“ – als Unterstützung in der Vorbereitungsphase – für Studierende der Studiengänge der Sozialen Arbeit aller Semester der Standorte Aachen und Köln an. Die sechsteilige digitale Angebotsserie wurde aus den im Projekt erhobenen Bedarfen der Studierenden entwickelt und wird mit den Studierenden kontinuierlich weiterentwickelt.

Los ging es Anfang Juni für die angemeldeten Teilnehmenden in einer abendlichen Auftaktveranstaltung via Webex mit einer Standortbestimmung: Wie fühle ich mich gerade in meinem Studium? Wo stehe ich? Was sind meine Ziele und Ansprüche? Und wie kann ich diese umsetzen? Im Anschluss an diese Selbstreflexion fiel es der Gruppe im gemeinsamen Austausch leicht, die Bedarfe und Wünsche für die kommenden fünf Veranstaltungen zu benennen. Das vom Projektteam vorgestellte digitale Konzeptboard der Veranstaltungsreihe wurde mit den Teilnehmenden ergänzt und bearbeitet, bis der gemeinsame „Trainingsplan“ für alle Mitstreiter_innen stimmig war.

In der zweiten Veranstaltung des Semesterendspurts wurde mit „Alte Hasen und junge Hüpfer – Semesterübergreifender Austausch über Dies und Das im Studium“ zum abendlichen Peeraustausch aller Semester eingeladen. Hier blieb die digitale Tür für die hauptamtlichen Mitarbeiter_innen des Projektes verschlossen, und die Studierenden tauschten sich untereinander zu ihren Themen rund um die Prüfungsvorbereitungen aus. Moderiert wurde der Abend von den studentischen Mitarbeiter_innen des Projektes FIGEST.

In den folgenden drei Wochen fanden jeweils montagsmorgens die Web-Seminare „Zeitmanagement – Wie nutze ich meine Zeit sinnvoll?“, „Lernen lernen – Wie packe ich den Lernstoff richtig an?“, „The final countdown – Wie bewältige ich den (Online-) Prüfungstag?“ statt. Die digitale Mittagspause bot den Studierenden der Abteilungen Aachen und Köln montags und donnerstags zusätzlich Raum für Vernetzung und Austausch zu ihren Themen.

Am 8. Juli endete der Semesterendspurt mit einer Reflexionsveranstaltung. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden des Projektes FIGEST schauten die Teilnehmenden auf ihre eigene Entwicklung und ihre Fortschritte im Rahmen der Vorbereitungsphase. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass es sehr hilfreich war, sich in den sechs Veranstaltungen des Semesterendspurts – über einen gesamten Monat – gemeinsam für die Prüfungsphase zu wappnen und zu stärken. Für weitere Veranstaltungen betonten die Studierenden noch einmal, wie wichtig für sie der Raum für gemeinsamen Austausch untereinander war und ist: Hiervon darf es demnächst gerne auch noch mehr sein! Die Möglichkeit, in einer Auftaktveranstaltung das Angebot noch mit auszugestalten und zu beeinflussen, wurde von allen Anwesenden sehr begrüßt. Selbst „Wiederholungstäter_innen“ gaben an, auch von Lerntechniken und Tipps in der Wiederholung abermals profitiert zu haben. Besonders gut kamen bei den Teilnehmenden die in die Seminare eingebauten Entspannungstechniken und Achtsamkeitsübungen zu Stressabbau und Bewältigung von Sorgen an. Zu diesen Themen könnten sie sich für zukünftige Angebotsphasen auch ein gesondertes Einzelangebot vorstellen.

Für das Projekt FIGEST steht jetzt schon fest: Nach der Prüfungsphase ist vor der Prüfungsphase. Die Verantwortlichen freuen sich auf ein Wiedersehen mit den Studierenden im digitalen „Fitnessraum“ zur Vorbereitung auf die nächste Prüfungsphase und hoffen, dass alle Teilnehmenden ihre gesteckten Ziele erreicht haben und nun Zeit gekommen ist, durchzuatmen und die erlernten Entspannungstechniken noch einmal zum Einsatz kommen zu lassen.

Das Projektteam FIGEST freut sich darauf, auch im Wintersemester wieder mit Reflexions- und Unterstützungsangeboten daran mitzuwirken, dass alle Studierenden gut im Studium der Sozialen Arbeit ankommen und ihre Potentiale voll entfalten können.

Bei Fragen und Anregungen zum Projekt FIGEST freuen sich die Verantwortlichen über Kontaktaufnahme: figest(at)katho-nrw.de

A. Zeien für FIGEST

Studium Hochschule katho Nachbericht
Zum Header springen