Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Katharina Vorberg

Werdegang

seit 10/2016     

  • Promovendin an der Universität Vechta zum Thema "Menschenhandel und Zwangsprostitution im Kontext von Flucht und Asyl - Die Identifizierung von Betroffenen"

seit 04/2016    

  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Praxisreferat an der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Aachen

10/2013 bis 03/2016    

  • Sozialarbeiterin bei SOLWODI NRW v.V., Duisburg, Fachberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel, Zwangsprostitution und Zwangsverheiratung 

06/2011 bis 12/2012 

  • pädagogische Aushilfe im Haus St. Josef, Eschweiler, stationäre Wohngruppe für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren

2010 bis 2013    

  • Katholische Hochschule NRW, Abteilung Aachen
  • Studium: Soziale Arbeit M.A. (Schwerpunkt: klinisch-therapeutische Soziale Arbeit)

2007 bis 2010    

  • Katholische Hochschule NRW, Abteilung Paderborn
  • Studium: Soziale Arbeit B.A.

im Wintersemester

  • Modul 6: Professionsbezogene Selbsterfahrung für Studierende mit Fluchtgeschichte
  • Modul 10: Vorbereitung und Durchführung einer Großveranstaltung

im Sommersemester

  • Modul 3/4: Menschenhandel in Europa - eine Herausforderung für die Gesellschaft, Politik und die Soziale Arbeit 
  • Menschenhandel
  • Flucht und Trauma
  • Migration und Gewalt
  • Menschenhandel und Asyl

Vorträge

  • Fortbildungsreihe "Flucht * Gewalt * Trauma: Unterstützung für betroffene Frauen und ihre Hilfesysteme" der Frauenberatungsstelle Solingen. Fortbildung "Traumasensible Beratung" am 11.11.2015
  • Fort- und Weiterbildung im Rahmen des Projektes "Beratung und Unterstützung von Gewalt betroffenen traumatisierten Flüchtlingsfrauen" des Migrantinnen-Netzwerkes gegen häusliche Gewalt Goldrute e.V. Düren. Fortbildung "Frauen und Mädchen in Not - Fortbildung für die Arbeit mit geflüchteten Frauen" am 14.10.2015
  • "Das Unsichtbare sichtbar machen - Frauenhandel in Deutschland" des Arbeitskreises "Frauenhandel" der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Köln. Podiumsdiskussion am 25.03.2014

Veröffentlichungen

  • Boadu, Lydia/ Mühlen, Anna/ Plate, Mona/ Vorberg, Katharina/ Wronski, Geraldine (2021). Warum ira e.V. für dynamische Angebote plädiert... Die exkludierenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Betroffene von geschlechtsspezifischer Gewalt im Kontext von Prostitution. In: Betrifft Mädchen: Corona! Heft 1, S. 12-14.  
  • Vorberg, Katharina/ Wronski, Geraldine (2020). Ein Blick über die Grenze: ira e.V. Ein neues Beratungsangebot in der Städteregion Aachen stellt sich vor. In: anna-lyse. 3. Jahrgang, Heft 3, S. 10.  
  • Berres, Anna/ Jelinek, Stefan/ Potthoff, Katharina (2013). Aus der Praxis - Für die Praxis. Sexueller Missbrauch an Kindern: Für Täter gibt es Beratung und Therapie - und für Täterinnen? In: Kindesmisshandlung und -vernachlässigung. Band 16, Ausgabe 1: Medizinische Diagnostik und Intervention bei Kindesmisshandlung. S. 84-93.
  • Berres, Anna/ Jelinek, Stefan/ Potthoff, Katharina (2013). Für Täter gibt es Beratung und Therapie - und für Täterinnen? Sexueller Missbrauch an Kindern: Eine Angebotserhebung in der Stadt Köln. In: AJS Forum. Vierteljährlicher Info-Dienst der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS), Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V., 37. Jahrgang, Heft 1, S. 14-15.
  • Berres, Anna/ Jelinek, Stefan/ Potthoff, Katharina (2012). Sexueller Missbrauch an Kindern. Für Täter gibt es Beratung und Therapie - und für Täterinnen? In: BAG-S e.V., Informationsdienst Straffälligenhilfe, 20. Jahrgang, Heft 2, S. 23-25. 
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Praxisreferat

Katharina Vorberg

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Praxisreferentin Aachen, Sozialwesen
Zum Header springen