Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Prof. Dr. theol. Joachim Windolph

Werdegang

  • Studium der kath. Theologie in Bonn
  • Kaplan in der Kölner Innenstadtpfarrei St. Agnes (1987-1991)
  • Subsidiar und Pfarrvertreter in mehreren Pfarreien (1991-1997)
  • Praxisbegleiter für Diakone im Rahmen der religionspädagogisch- katechetischen Ausbildung im Kölner Priesterseminar (1991-1998)
  • Kreisjugendseelsorger im Kreisdekanat Neuss (1997-2000)
  • Seelsorger im Raphaelshaus (seit 1997)
  • Theologie
  • Anthropologie
  • Ethik
  • Christliche Anthropologie, Ethik und Soziallehre
  • Fundamentaltheologische Fragestellungen
  • Kirchliche Praxisfelder, insbes. Jugendarbeit und Heimerziehung
  • Spiritualität als Qualitätsmerkmal christlicher Unternehmenskultur, in: Bernd Lutz (Hg.), Mittendrin. Bahnhofsmission - vielfältig wie das Leben, Ostfildern 2018, 62-67.
  • Wenn Fremdes sich begegnet. Religiöse Wegbegleitung in Einrichtungen der Erziehungshilfe in einem religiös indifferenten Milieu, in: Eckhart Knab, Daniel Mastalerz, Klaus Esser, Norbert Scheiwe (Hg.), Entwicklungen in der Erziehungshilfe. Innovationen für eine gelingende Zukunft, Freiburg 2017, 185-197.
  • Einrichtungen der Caritas als neue Gemeindeform - Verrückte Idee oder bildungsfähige Ressource?, in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hildesheim, Köln und Osnabrück, 2015, 195-199. (mit Bruno Schrage)
  • Christliche Gottesrede in den Ohren von Jugendlichen - Eine lernenswerte Fremdsprache?, in: Stefan Altmeyer, Gottfried Bitter, Joachim Theis (Hg.), Religiöse Bildung - Optionen, Diskurse, Ziele, Stuttgart 2013, 51-62.
  • Beten? - Da war doch was!, in: Gemeinschaft christlichen Lebens - Werkheft. Zwischen Himmel und Erde - Beten lernen, Augsburg 2013, 4-7.
  • Der Tod und die Heimerziehung. Eine provokative Beziehung, in: Angelika Gabriel (Hg.), Mit-Leidenschaft für junge Menschen. Beiträge zur Jugendpastoral, München 2011, 246-255.
  • Trotz tiefer Verwundungen: Gott erfahrbar machen, in: Glauben leben. Zeitschrift für Spiritualität im Alltag, Heft 2, 2011, 68-71.
  • Christliche Spiritualität und soziales Engagement, in: Thomas Möltgen (Hg.), Wert und Nutzen ehrenamtlichen Engagements, Kevelaer 2010, 221-228.
  • Pastorale Perspektiven für eine konkrete Jugendhilfeeinrichtung, in: Rainer Krockauer / Manfred Körber (Hg.), Glaubenszeugnisse in sozialer Arbeit und Diakonie. Impulse für Kirche und Gesellschaft, Berlin 2008, 157-171.
  • Das kirchliche Türschild allein reicht nicht aus, in: neue caritas, Heft 3, 108. Jahrgang 2007,  19-21. „Mitten im Leben…“, in: Deutscher Katecheten-Verein (Hg.), Materialbrief Gemeindekatechese, Trauern ermöglichen, Trost schenken, Heft 1, 2007, 3-6.
  • Nut Mut zu Trauer und Trost, in: Deutscher Katecheten-Verein (Hg.), Materialbrief Gemeindekatechese, Trauern ermöglichen, Trost schenken, Heft 1, 2007, 10-12.
  • Spiritualität und Soziale Arbeit, in: Stefan Altmeyer/ Reinhold Boschki/ Joachim Theis/ Jan Woppowa (Hg.), Christliche Spiritualität lehren, lernen und leben, Bonn 2006, 239-246.
  • Zuwendung und Orientierung: Theologische Perspektiven in der Heimerziehung, in: Rainer Krockauer / Stephanie Bohlen / Markus Lehner (Hg.), Theologie und Soziale Arbeit. Handbuch für Studium, Weiterbildung und Beruf, München 2006, 155-164.
  • Christliches Profil kirchlicher Einrichtungen der Erziehungshilfe: Bericht über das Forschungsprojekt im Wintersemester 2004/05, Köln 2005.
  • Spiritualität jugendlicher Firmlinge, in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Osnabrück 54, 2004, Heft 3, 78-84 (mit Holger Walz).
  • Der Abstand zur Gemeinde wächst: Konsequenzen aus den neuen pastoralen Strukturen, in: Lebendige Seelsorge 54, 2003, Heft 1, 35-38.
  • Trauer will gestaltet sein, in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Osnabrück 54, 2002, Heft 11, 328-231.
  • Salz der Erde. Der Geschmack des Christentums in der Gesellschaft von morgen, in: Peter Boskamp/ Heinz Theisen (Hg.), Krisen und Chancen unserer Gesellschaft. Ein interdisziplinärer Überblick, Berlin 2002, 37-48.
  • Eine gottlose Firmung?, in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Osnabrück 52, 2000, 14-20.
  • Engagierte Gemeindepraxis. Lernwege von der versorgten zur mitsorgenden Gemeinde, Stuttgart-Berlin-Köln 1997.
  • rector ecclesiae

dienstags, 13.15 Uhr bis 14.15 Uhr

Wichtig: Sie können sich für freie Sprechstundentermine in all meinen Ilias-Ordnern unter dem Link "Sprechstunde Prof. Dr. Joachim Windolph" beim Kalender registrieren. Bitte geben Sie dabei Ihr Anliegen in der Kommentarfunktion an.

Dozenten-Homepage: Theologie und Soziale Arbeit, http://www.thusa.de/

image

Prof. Dr. Joachim Windolph

Professor für theologische Anthropologie und Ethik Köln, Sozialwesen
Zum Header springen