Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Prof. Dr. Michael Hermes

2007-2010 Studium der Sozialen Arbeit, FH Emden
2010-2011 Anerkennungsjahr in der Erwachsenenbildung
2011-2013 Studium der Erziehungswissenschaften, Universität Osnabrück
2017 Promotion an der Universität zu Köln
2017-2021 Fachreferent für Familie & Generationen, Kolpingwerk Deutschland, Köln
Seit 09/2021 Professor für Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Köln
  • Theorien und Konzepte der Sozialen Arbeit – Schwerpunkt Familienbildung
  • Familienbildung
  • Qualitative Forschung in den Themenfeldern
    • Bildung,
    • Familie,
    • Jugend &
    • Übergänge im Lebensverlauf
  • Rekonstruktive Ansätze in der Sozialen Arbeit

Buchveröffentlichungen

Hermes, M. / Lotze, M. (2020): Bildungsorientierungen. Theoretische Reflexionen und empirische Erkundungen. Wiesbaden. 

Hermes, M. (2017): Bildungsorientierungen an Übergängen im Bildungssystem. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie zu Bildungsorientierungen im konjunktiven 
Erfahrungsraum Familie. Opladen.

Rezension von Prof. Dr. Friedhelm Vahsen auf socialnet.de unter: www.socialnet.de/rezensionen/23338.php

Beiträge in Fachzeitschriften mit Peer-Review-Verfahren

Hermes, M. (2019): Familie – Familienpolitik. In: Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik, 3 (2019). S. 264ff.

Buse, M. / Hermes, M. (2019): Elterliches Schulengagement an Übergängen im Bildungssystem. In: Erziehung und Bildung. H 1/2019, Göttingen, S. 24ff.

Hermes, M. (2018): Erfahrungsdimensionen von Übergängen im Bildungssystem. Vermessungen subjektorientierter Forschung. In: Soziale Arbeit, H. 1. Berlin, S. 20ff.

Hermes, M. (2015): Bildungsaspirationen und Bildungsentscheidungen. Erträge empirischer Forschung und Implikationen der Schulsozialarbeit. In: Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. 45. Jg. 2015, H.2. Lahnstein. S. 121ff.

Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften

Hermes, M. (i.V.): Übergänge im Fokus Sozialer Arbeit. Subjektorientierung als analytischer und normativer Rahmen am Beispiel der Familienbildung. Eingereicht in: EB Erwachsenenbildung, Vierteljahresschrift für Theorie und Praxis. Göttingen.

Hermes, M. (2020): Erzähl doch mal! Erzählungen in der pädagogischen Praxis. In: EB Erwachsenenbildung, Vierteljahresschrift für Theorie und Praxis. Göttingen, S. 162ff.

Hermes, M. / Lotze, M. (2020): Bildungsorientierungen in Theorie und Empirie – Methodologie und Rekonstruktion von Bildungsorientierungen aus wissenssoziologischer Perspektive. In: Hermes/Lotze (Hrsg.). Bildungsorientierungen. Theoretische Reflexionen und empirische Erkundungen. Wiesbaden, S.7ff.

Hermes, M. / Lotze, M. (2020): Bildungsorientierung(en): Abschließende Reflexionen und Kommentierung zu einem vielschichtigen Begriff. In: Hermes/Lotze (Hrsg.). Bildungsorientierungen. Theoretische Reflexionen und empirische Erkundungen. Wiesbaden, S. 211ff.

Hermes, M. (2020): Familienzeit als „Inszenierung“? Perspektiven Jugendlicher und ihrer Eltern auf den Erfahrungsraum ihrer Familie. In:Berg/Fuchs/Schierbaum (Hrsg.). Jugend, Familie und Generationen im Wandel – Erziehungswissenschaftliche Facetten. Wiesbaden, S. 191ff. 

Hermes, M. (2019): Digitalisierung und Familie. In: zeitspRUng. Zeitschrift für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg, 2 (2019). S. 37ff.

Hermes, M. (2018): „Was brauchen Familien heute?“ Familie als Erfahrungsraum im Blick Sozialer Arbeit. In: Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. H 3/2018, Lahnstein, S. 290ff.

Hermes, M. (2018): Hauptstichwort "Bildungsaspirationen". In: Bassarak (Hrsg.). Lexikon der Schulsozialarbeit. Baden-Baden, S. 84f.

Hermes, M. (2018): Hauptstichwort "Übergangsbegleitung". In: Bassarak (Hrsg.). Lexikon der Schulsozialarbeit. Baden-Baden, S. 507f.

Hermes, M. (2014): Übergänge und Soziale Arbeit. In: Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. 44. Jg. 2014, H.3. Lahnstein. S. 331ff.

Rezensionen

Hermes, M. (2017): Rezension vom 20.11.2017 zu: Kerstin Jergus, Jens Krüger, Anna Roch (Hrsg.): Elternschaft zwischen Projekt und Projektion.

Aktuelle Perspektiven der Elternforschung. Springer (Berlin) 2017. ISBN 978-3-658-15004-4. Studien zur Schul- und Bildungsforschung, Band 61. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, www.socialnet.de/rezensionen/23391.php, Datum des Zugriffs: 16.04.2019.

Vorträge / Wissenschaftliche Tagungen

Vortrag „Erfahrungsdimensionen von Übergängen im Bildungssystem. Soziale Arbeit und die Gestaltung von Übergängen“ im Rahmen des Social-Innovation Camp. Fachbereich Sozialwesen, Katholische Hochschule NRW, Abteilung Köln, 2019.

Vortrag „Subjektorientierte Übergangsforschung – Theoretische Grundlagen und Perspektiven der Sozialpädagogik“ auf der Klausurtagung der Leitungskräfte der katholischen Erziehungsberatungsstellen. Diözesan-Caritasverband Köln, 2017.

Vortrag „Bildungsaspirationen und Familie. Zur Ko-Konstruktion von Bildungsaspirationen im konjunktiven Raum der Familie" auf dem 25. DGfE-Kongress in Kassel, 2016.

Organisation der Fachtagung „Studium und Praxis – ein gemeinsames Zukunftsprojekt“ am Fachbereich Sozialwesen, KatHO Nrw, Abt. Köln, 2016.

Organisation des Forschungsforums „Die (Un-)Möglichkeit von Lern- und Bildungsprozessen im familiären Raum" auf dem 25. DGfE-Kongress in Kassel (zusammen mit Dr. Alena Berg und Dr. Regina Soremski), 2016.
 

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft e.V.
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit e.V.

Prof. Dr. Michael Hermes

Professor für Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit - Schwerpunkt Familienbildung Köln, Sozialwesen
Zum Header springen