Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Theorie und Praxis des Counseling in der Kinder- und Jugendhilfe

Steckbrief

Steckbrief
Zertifikat Hochschulzertifikat
Ort

Köln und Paderborn

Termine

Februar 2022 bis Januar 2024

Max. Teilnehmerzahl 25
Anmeldeschluss 07.01.2022
Bewerbung erforderlich?

Ja. Zusätzlich zur Anmeldung benötigen wir Ihre Bewerbungsunterlagen und den Zusatzbogen zur Bewerbung (weiter unten als Link) nach Möglichkeit in einem PDF oder aber postalisch an die u. a. Anschrift.

Teilnahmegebühr

2.400€

Die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist hoch komplex und nur begrenzt vorhersehbar. Eltern, aber auch pädagogische Fachkräfte sehen sich immer wieder mit neuen herausfordernden Situationen konfrontiert, die einer kontinuierliche Reflexion im Rahmen von kollegialer und professioneller Beratung bedürfen. Genau hier setzt die Weiterbildung zum Counselor (BVPPT) mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe an, indem sie Studierende und Absolvent_innen der Kindheitspädagogik, der Sozialen Arbeit, der Erziehungswissenschaft oder vergleichbarer Studiengänge für die professionelle Beratung auf persönlicher, kollegialer und institutioneller Ebene einschlägig (weiter-)qualifiziert. Die Inhalte werden in hybriden und digitalen Lernformen vermittelt sowie durch Trainingsformate in Präsenz vertieft und eingeübt. Gemeinsam wird die Kooperationsfähigkeit und Perspektivübernahme erweitert.

Ziel ist die Entwicklung bzw. Vertiefung einer professionellen pädagogischen Haltung, die durch kontinuierliche Reflexion des eigenen Beratungshandelns geprägt ist. So werden je nach Aufgabenstellung und Kontext, Anwendungs- oder Tätigkeitsfeld in der Weiterbildung zum Counselor persönliche Erfahrungen und subjektiv geprägte Sichtweisen und Erlebenszusammenhänge auf der Grundlage theoretisch fundierten Beratungswissens kollegial oder in der Gruppe gemeinsam reflektiert und methodisch unterfüttert bzw. erweitert. Neben der Förderung kommunikativer und problemlösungsorientierter Kompetenzen werden in einer handlungsorientierten Sichtweise persönliche Fragestellungen mit fachlich fundiertem Wissen aus den Bereichen der Psychologie, der Soziologie, der Erziehungswissenschaft und Kindheitspädagogik, der Sozialen Arbeit sowie des Rechts angereichert.

Die Lehrangebote sind an den Kerncurricula der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB), der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), an den Richtlinien zur Weiterbildung zum Counselor, grad. BVPPT sowie an den Vorgaben für Fort- und Weiterbildungen der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho) angelehnt.

Die insgesamt auf drei Jahre konzipierte Weiterbildung befähigt – unter Erfüllung der Voraussetzungen zunächst studienbegleitend – bei erfolgreicher Teilnahme an der vom Institut für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie (FOKI) der katho konzipierten zweijährigen Weiterbildung (Stufe 1) an der katho zur berufsbegleitenden Graduierung mit geschützter Anerkennung als Counselor/Pädagogisch-therapeutische Berater_in/ grad. (BVPPT) mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe durch den BVPPT (Stufe 2). Gleichzeitig ist damit die Aufnahme in den Berufsverband und die Führung des geschützten Titels verbunden.

Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die in erster Linie Ihre präventiv orientierte Beratungskompetenz in der Kinder- und Jugendhilfe erweitern und vertiefen möchten. Sie wendet sich zudem an Fachkräfte, die Interesse an einer persönlichen Weiterentwicklung und Qualifizierung sowie Aufwertung ihres Praxisalltages haben. Die Weiterbildung schärft das bestehende Profil und bereitet sie gleichzeitig auf neue Aufgaben vor.

Die Weiterbildung mit maximal 25 Plätzen startet jährlich jeweils im Februar und beinhaltet 5 Module:

(1) Sich als Counselor professionalisieren

(2) Beraten

(3) Entwicklung unterstützen

(4) Übergänge gestalten, Krisen bewältigen und

(5) Qualität entwickeln und sichern.

Insgesamt umfasst die Weiterbildung Theorie und Praxis des Counceling in der Kinder- und Jugendhilfe 30 Credit Points auf Stufe 1, die sich auf ca. 40 Termine verteilen. Konkret werden die Inhalte voraussichtlich an 13 Terminen in Präsenz, an 20 Terminen online und an 7 Terminen hybrid absolviert. Sie startet im Februar 2022 und endet im Januar 2024. Die einzelnen Termine sowie die genauen Uhrzeiten können Sie der Auflistung hier entnehmen, welche bald folgt.

Grundsätzlich wird ein Hochschulzertifikat ausgestellt. Voraussetzung für die Erlangung des Zertifikats „Theorie und Praxis des Counseling in der Kinder- und Jugendhilfe“ ist der Nachweis der von der DGfB vorgegebenen Mindeststunden sowie das erfolgreiche Absolvieren der Modulprüfungen. Ist eine dieser Voraussetzungen nicht gegeben, wird eine Teilnahmebescheinigung erstellt. Genaueres ist im Teilnehmer_innenvertrag geregelt.

Die Zugangsvoraussetzungen sind für katho-Studierende (BAKI, BASA ab 5. Semester, MASA ab 3. Semester) sowie katho-Alumni bei Nachweis entsprechender Inhalte gegeben. Dazu gehören der Nachweis von 30 Stunden einschlägiger Studienleistungen sowie von 54 Stunden Selbsterfahrung in einschlägigen Beratungskontexten. Externe Bewerbungen von Studierenden anderer Hochschulen (mindestens Bachelorabschluss) sowie Bewerbungen einschlägig Qualifizierter auf DQR-Niveau 6 (Erzieher_innen, Heilerziehungspfleger_innen, Motopäd_innen etc.) werden im Einzelfall geprüft.

Wenn Sie für die Weiterbildung einen Bildungsscheck oder die Bildungsprämie beantragen oder bereits vorliegen haben, setzen Sie sich bitte mit dem Zentrum für Forschungsförderung und Weiterbildung in Verbindung.

Die ausgewiesenen Präsenztermine der Weiterbildung sind unter Vorbehalt. Ihre Realisierung hängt von den weiteren, pandemischen Entwicklungen sowie deren Auswirkungen ab. Spätestens drei Wochen vor Kursstart wird die Entscheidung erfolgen, ob die ausgewiesenen Teile der Weiterbildung als Präsenzveranstaltungen stattfinden und ob die benannten Termine beibehalten werden können. Für diesen Fall und die Online-Veranstaltungen berücksichtigen Sie bitte untenstehende Informationen:

Für eine Teilnahme an der Weiterbildung im Online-Format benötigen Sie:

  • Einen PC mit Videokamera (intern oder extern) sowie ein Headset
  • Eine stabile Internetverbindung (am besten mit LAN-Kabel)
  • Die Möglichkeit/Berechtigung (ggfs. des Arbeitgebers), die erforderlichen Programme auf dem PC zu speichern
  • Die Möglichkeit, Word-/pdf-Dokumente zu erstellen
  • Die Bereitschaft und Offenheit, sich auf die Arbeit in virtuellen und digitalen Formaten einzulassen sowie sich auf Basis von Erklärvideos, Informationsmaterialien etc. die entsprechenden Kompetenzen anzueignen und an/in diesen virtuellen/digitalen Formaten aktiv mitzuwirken.

Bitte melden Sie sich ausschließlich über das Online-Formular zum Kurs an.

Bewerbung: Zusätzlich zur Anmeldung benötigen wir Ihre Bewerbungsunterlagen und den Zusatzbogen zur Bewerbung (siehe Downloads unten) nach Möglichkeit in einem PDF oder aber postalisch an die u. a. Anschrift.

Die Kosten für die an der katho stattfindende Stufe 1 der Weiterbildung betragen 2.400,00 €.

Zusätzlich verpflichtender Bestandteil auf Stufe 1 und 2 sind 12 UE Lehrcounseling (supervisorische Einzelarbeit) pro Jahr und 7 x Gruppen-Lehrcounseling (à 3,5 UE). Diese werden von den Weiterbildungsteilnehmer_innen außerhalb der katho mit dem Lehrcounselor direkt abgerechnet (Richtwert 60,00 €/UE Einzel-Lehrcounseling bzw. 80,00 € ingsesamt für 3,5 UE Gruppen-Lehrcounseling).

Die Kosten für die Graduierung (Stufe 2), welche vom BVPPT administriert, organisiert und verantwortet wird, umfassen ca. 930,00 €, inklusive Graduierungsberatung, Kolloquium und Gebühren.

Informationen dazu haben wir hier für Sie zusammengestellt: Fördermöglichkeiten.

Bitte lesen Sie vor einer Anmeldung unsere Geschäftsbedingungen. Sie enthalten Informationen zu Zulassungsvoraussetzungen, Anmeldung, Teilnahmegebühr und Rücktrittsoptionen.

Kontakt und Beratung

Kursleitung

Prof. Dr. Michael Obermaier

Prodekan I / Professor für Erziehungswissenschaft Köln, Sozialwesen
Kursorganisation

Zentrum für Forschungsförderung und Weiterbildung
Katholische Hochschule NRW
Wörthstr. 10
50668 Köln
Tel. +49 221 7757-326
Fax +49 221 7757-633
weiterbildung(at)katho-nrw.de

Weitere hauptamtlich Lehrende
image

Prof. Dr. Patrick Isele

Professor für Pädagogik der Kindheit Paderborn, Sozialwesen
image

Prof'in Dr. Sabrina Schmidt

Professorin für Theorien, Konzepte und Methoden der Sozialen Arbeit - Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe Köln, Sozialwesen
  • +49 221 7757-235
  • s.schmidt(at)katho-nrw.de
  • Raum R315
  • Montags von 10.00 bis 11.00 Uhr (11. Oktober, 26. Oktober, 08. November, 22. November, 06. Dezember, 10. Januar und 24. Januar) sowie Dienstags von 09.30 bis 11.00 Uhr (30. November, 14. Dezember, 18. Januar und 01. Februar)
  • Profilseite
Nebenamtlich Lehrende

Christina Pollmann

Magister Artium Germanistik, Philosophie, Pädagogik, Weiterbildungen (u. a.) zur Encouraging-Trainerin und Individualpsychologischen Beraterin am Adler-Dreikurs-Institut, Sibbesse, PSI-Kompetenzberaterin bei Prof. Julius Kuhl, Osnabrück, Counselor grad. BVPPT, Lehrcounselor, Zertifizierter Coach ISO 17024.

Alexandra von Miquel

Dipl.-Pädagogin, Counselor grad. (BVPPT), Supervisorin und Coach (DGSv.), Supervision & Coaching, Systemische Organisationsberatung, Agile Organisationsentwicklung

Peter Wertenbroch

Dipl.-Sozialwissenschaftler, Counselor grad. (BVPPT), Lehrtrainer & Lehrcounselor. Seit 2001 Counseling in den Feldern Systemische Beratung, Coaching & Organisationsentwicklung und Gestalt & Orientierungsanalyse

Zum Header springen