Zum Hauptbereich springen Zum Fußbereich springen

Professuren

Die Lehrenden sind wesentlich für den Lernerfolg der Studierenden. Sie prägen mit ihrer Fachlichkeit und ihrer Persönlichkeit die Studierenden. Ein sehr gutes Betreuungsverhältnis ermöglicht eine individuelle und persönliche Begleitung der Studierenden. Bei der Auswahl ihrer Professor_innen legt die katho großen Wert auf wissenschaftliche, didaktische und kommunikative Kompetenz. So vielfältig wie die Fachdisziplinen der Lehrenden sind auch ihre beruflichen Hintergründe und die Wege, die sie zur Professur an die katho führten. Es ist uns ein besonderes Anliegen, diese Vielfalt zu wahren und zu fördern.

Eine Professur an der katho

Die katho ist eine staatlich refinanziert Hochschule in kirchlicher Trägerschaft und bietet Ihnen ein beamtenähnliches Anstellungsverhältnis, das alle Rechte und Pflichten eines_einer Beamt_in des Landes Nordrhein-Westfalen umfasst. Professor_innen der katho werden nach der Besoldungsgruppe W2 des Bundesbesoldungsgesetzes (BbesG) bezahlt. Diese entspricht der Gehaltsstufe für Fachhochschulprofessuren.

Die Wege zu einer Professur an der katho können sich unterschiedlich gestalten. In jedem Fall müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen und ein mehrstufiges Berufungsverfahren durchlaufen. Doch es lohnt sich!

Als Bewerber_in müssen Sie die Voraussetzungen des § 36 Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (HG) erfüllen. Dies sind:

  • ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium
  • eine qualifizierte Promotion
  • die pädagogische Eignung
  • mindestens 5-jährige berufspraktische hauptberufliche Tätigkeit nach Studienabschluss, davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereiches 

(Anerkannt werden Zeiten mit mindestens 50 Prozent Beschäftigungsumfang; die Zeiten müssen bis zum Ende des jeweiligen Berufungsverfahrens erfüllt sein.)

Keine Voraussetzung ist dagegen eine Habilitation.

Die Hochschule ist Teil des Bildungsauftrages der Katholischen Kirche, deshalb sollten Sie der Katholischen Kirche angehören, sich mit den Zielen der Katholischen Kirche und der Hochschule identifizieren und Ihre Verantwortung als Christ_in wahrnehmen. Auch als Bewerber_in einer anderen Konfession oder Religion oder auch ohne Konfession sind Sie uns willkommen, wenn Sie die christlichen Werte und die Ziele, die die katho verfolgt, unterstützen können.

Ein Berufungsverfahren umfasst das gesamte Bewerbungs- und Einstellungsverfahren bis zur Erteilung des Rufes. Es ist zeitintensiv und dauert in der Regel mindestens 1,5 Jahre. Dies sind die einzelnen Schritte: 

  1. Ausschreibung
  2. Bewerbung
  3. Vorauswahl durch die Berufungskommission 
  4. Vorauswahlgespräch im Fachbereich
  5. Probelehrveranstaltung
  6. Entscheidung der Berufungskommission
  7. Zustimmung des Verwaltungsrates
  8. Berufungsgespräch
  9. Professur

Zudem findet ein Gespräch mit dem_der Vertreter_in des örtlichen (Erz-)Bistums statt.

Welche Vorteile und Möglichkeiten bietet Ihnen eine Professur an der katho?

  • In der Lehre: Sie repräsentieren eigenständig im Rahmen eines Modulhandbuches Ihr Lehrgebiet, kooperieren interdisziplinär mit anderen Kolleg_innen in den Modulen und arbeiten mit den Studierenden im persönlichen Kontakt. Sie vermitteln Ihre Lehrinhalte vor allem anwendungsorientiert und für die Gestaltung und Umsetzung innovativer Lehr-Lern-Konzepte werden ihnen entsprechende Ressourcen zur Verfügung gestellt. Die katho versteht sich als Präsenzhochschule, die digitale Lehre integriert. Bei der Entwicklung von Online- und Blended-Learning-Formaten unterstützen wir Sie durch Expert_innen und technische Ausstattung. Die katho ist Mitglied im Promotionskolleg NRW. Sie können unter bestimmten Voraussetzungen Mitglied im Promotionskolleg werden, um Promotionen betreuen zu können. Wir unterstützen Sie dabei und auch bei der Begleitung von Promotionen.
  • In Forschung und Weiterbildung: Forschung gehört zum Aufgabenportfolio eines_er Professor_in. Die katho unterstützt ihre Forschungsaktivitäten durch ein Zentrum für Forschung und Weiterbildung (ZFW) und im Rahmen ihrer Möglichkeiten finanziell und durch Deputate, so können Sie beispielsweise jedes neunte Semester eine Forschungssemester beantragen. Sie können sich einem der Forschungsinstitute anschließen oder auch solitär forschen. Insgesamt ist Forschung an der katho gut aufgestellt und im Sozial- und Gesundheitswesen, in pastoralen Handlungsfeldern sowie in Politik und Gesellschaft hoch anerkannt. Ebenso bieten wir in der Weiterbildung Gestaltungsräume für Ihre Expertise an. Die Weiterbildung umfasst einen bunten Strauß – von der Fachtagung bis zum Weiterbildungsstudiengang. Gerne können Sie sich an bestehenden Angeboten beteiligen oder selbst welche entwickeln. Auch hier unterstützt Sie das ZFW.
  • Im Theorie-Praxis-Transfer: An der katho besticht das wissenschaftliche Arbeiten und Forschen mit seiner großen Nähe zur Praxis: An der katho sind die Lehrveranstaltungen und die im Studium integrierten Praxisphasen inhaltlich eng miteinander verknüpft – so haben die Inhalte für das spätere Arbeitsfeld unserer Studierenden eine hohe Relevanz. Jeder Fachbereich an der katho hat ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern aus der Praxis, von dem Sie in Ihrer Lehre und Forschung profitieren: Sie knüpfen wertvolle Praxiskontakte zum Beispiel in Hospitationen, konzipieren Lehrmodule hinsichtlich neuer Kompetenzbedarfe in den Arbeitsfeldern und erhalten im Austausch mit den Kooperationspartnern Impulse für Ihre Forschungsfragen.
  • Im Austausch mit der Gesellschaft: Eine zentrale Aufgabe der katho ist neben ihrer Funktion als Lehr- und Forschungseinrichtung die Umsetzung und Etablierung der so genannten Third Mission. Das übergeordnete Ziel ist hierbei, durch bidirektionalen, wissenschaftsbasierten Transfer zwischen Hochschule und Gesellschaft einen Beitrag zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen im Bereich des Sozialen, der Gesundheit und des kirchlichen Handelns zu leisten. Gemeinsam mit der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvL) hat die katho das Transfernetzwerk Soziale Innovation (s_inn) initiiert – im Rahmen der Bund-Länder-Förderlinie „Innovative Hochschule“ – und arbeitet eng mit der Sozial- und Gesundheitswirtschaft und den kirchlichen Wohlfahrtsverbänden zusammen. Die Agentur für Transfer und Soziale Innovation koordiniert alle Maßnahmen themen- und standortübergreifend und begleitet und unterstützt Sie in Ihren Transferaktivitäten.
  • In der eigenen Weiterentwicklung: Der katho ist es ein großes Anliegen, dass sich auch ihre Lehrenden weiterbilden. So werden der Besuch von Fachkongressen oder externe Fort- und Weiterbildung unterstützt. Unsere Lehrenden können zudem die Angebote des Netzwerks „Hochschuldidaktische Weiterbildung Nordrhein-Westfalen“ (hdw nrw) nutzen. Zu Beginn Ihrer Professur bieten wir Ihnen sowohl kollegiale Begleitung wie externes Coaching an. 
  • Im Arbeitsumfeld: Sie werden einer Abteilung und einem Fachbereich zugeordnet, wo Sie ihr verlässliches Arbeitsumfeld haben und Sie Ihre Mitwirkungsrechte wahrnehmen. Sie erhalten einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz, Sie finden eine sehr gute Präsenz- und Ausleih-Bibliothek mit vielen e-books vor, Sie lehren in Räumen, die technisch auf dem neuesten Stand sind und Sie haben die Möglichkeit benötigte Programme und Lehrmaterialien anzuschaffen. „Selbstverwaltung“ ist uns Privileg und Anspruch: Wichtige Entscheidungen zu Studium, Lehre, Forschung und Transfer werden in gewählten Gremien getroffen. 
  • In weltweiter Vernetzung: Die katho arbeitet mit über 60 Partnerhochschulen in Europa, Asien, Afrika und Nord- und Südamerika zusammen. Als Professor_in können Sie beispielsweise durch Lehraufenthalte und durch Austausch von Lehrenden Teil dieses wissenschaftlichen Netzwerkes sein und Ihre eigene Expertise mit Erfahrungen und Perspektiven anderer Gesellschaften und Wissenskulturen zusammenbringen, diese reflektieren und gemeinsam mit Ihren Netzwerkkontakten gestalten. Zudem veranstalten wir regelmäßig internationale Fachtagungen und entwickeln zunehmen gemeinsame Lehrangebote mit Partnerhochschulen.

Personalentwicklungsstrategie

Wir sorgen dafür, dass wissenschaftliches Personal an der katho weiterhin für außerordentlich hohe Kompetenz und Innovationskraft steht – heute und morgen.

Forschungsinstitute

In derzeit acht Instituten und einem Forschungsschwerpunkt forschen Wissenschaftler_innen unter einem gemeinsamen Fokus.

ANSPRECHPERSON

Sarah Oetken

Dezernentin für Personal und Organisation Köln, Dezernat II - Personal und Organisation
Zum Header springen